Titelbild von Barry Blitt für das New Yorker Magazin, 4. März 2019.
Einnahmen starker Einzelhandelskonzern mit Kreativlösungen für sehr direkte Direktmails wie hier mit Post, an mit visueller Wahrnehmung, geprägter Adressaten.
Der zu Ehren Deutschlands bekannte letzte Dandy von Paris (mit Vatermörderkragen) ist tot, gab das Modehaus Channel bekannt.
Zu dunkel für Milchschokolade? Um auch Erwachsene für Milka zu gewinnen, führt Mondelez International mit Hilfe von Wieden+Kennedy Dark Milk ein.
„Es zeigt mich in einem schlechten Licht, wenn sie nicht mit den Hitlerdokus im Fernsehen aufhören”.
Maggie Rogers mit ihrem Viralhit, der Pharrell Williams den Tränen nah brachte… Ein Einblick auch wohin es mit der neuen Musik geht und was sie definiert.
Wenn auch eine weitere, unausstehliche Anmaßung der schönen neuen Welt, hat die Axa Werbung einen tollen Beat und Schnitt.
Monster, das, wie der Name suggeriert, Schwergewicht unter den Jobbörsen hat die entgegenkommendere Webseite, Stepstone hat die charmantere Werbung.
Selbst eine Dekade noch nach seinem Tod, bleibt Patrick Kelly mit seiner Blackface Marke prägend im Gedächtnis und erheitert so manches Gesicht.
Der geliebte Illustrator David Sipress macht das Dilemma dieser Tage gut greifbar mit seiner Zeichnung für das New Yorker Magazin.
Eine entsorgte Cyborg-Frau (Rosa Salazar) in einer überzeugend gestalteten Welt.
Shannon Wheeler zeichnet mit „Das ändert alles” für das New Yorker Magazin ein scharfes Bild von der Liebe die nie wieder so sein wird.
Kostenloser, roter Kugelschreiber beim Kauf eines Field Notes Produkt am Valentinstag. Dabei dient die Idee der Darstellung in Herzform der Markenprägung.
Die Werbeholding IPG hat ein starkes viertes Quartal gemeldet, wobei die Bilanz von 7,1 Prozent im Quartal an organischem Wachstum als ‚unglaublich’ gilt.