Sufjan Stevens (42) and Justin Peck. Foto: Erin Baiano.
Sufjan Stevens (42) and Justin Peck. Foto: Erin Baiano.

“Principia.” heißt das Ballet und von Marina Harss erfahren Sie mehr darüber, etwa daß Stevens es formal mag, also keine strumpfsockige, barfüßge Balletaufführung, oder eine in Sneakers. Das kann ich nachvollziehen:

Zur goldenen Hipsterzeit vor anderhalb Dekaden bin ich inmitten einer beispiellosen Klangwolke an reinen Tönen auch auf Michigan und Illinois gekommen und war wie von allem, das ich fortan als Hipstermusik kategorisierte, maßlos begeistert.

Musik hören ist Privatsache und da kommt Lärm nicht in die Auswahl.


Manchmal frage ich mich, ob hippness und christlicher Glaube naturbedingt ein Widerspruch sind. Frühe Christen wurden als Rebellen und freaks beschimpft, und für das Abfackeln einer ganzen Stadt beschuldigt, was definitiv Punk ist. Jetzt werden Christen in erster Linie als Ned Flanders (the Simpsons) Typen gesehen, die bei den Anonymen Alkoholikern anzutreffen sind, einen Drink einwerfen und populäre Bücher verbrennen.

Ivy Grimes