Alles wird neugestaltet

„International House of Pancakes” (IHOP) ist ein altehrwürdiges US Familien Restaurant, ein Franchise freilich für amerikanische Pfannkuchen. Jetzt hat IHOP sein Logo geändert und damit nicht einfach des Kaisers neue Kleider übergezogen wie es so viele Unternehmen dieser Tage tun.

Ich hatte IHOP zu meiner Zeit in der Nachtschicht eines renommierten Prepress Betriebs in Tampa kennengelernt. Eine schöne Zeit. Wir waren verlässlich pünktlich um 1 Uhr morgens mit der Schicht durch, denn ein jüdisches Mädchen und die Rezeptionistin namens Laura Grey, in die ich verknallt war, wollten in die Disko. Danach ging es ins IHOP zum Frühstücken, ähnlich wie es in München für Nachtschwärmer jeglichen ALters und Herkunft ins Donisl zum Weisswurstfrühstück geht. Ob IHOP oder Donisl um 4 Uhr morgens sind Schlägereien an der Tagesordnung.

IHOP hat einen von nur vier Buchstaben auf den Kopf gestellt. Etwas das einem ganz erheblichen Eingriff in die Markenwiedererkennung und den Gewohnheiten der Familien gleichkommt. Tatsächlich erwarten die Familien mit Spannung, was das zum ‚B’ auf den Kopf gestellte ‚P’ wohl bedeuten mag. Auflösung am 6. November 2018.

Quelltext von Yoon Sann Wongauf englisch lesen