Wunderschöne Umsetzung der internationalen Fernsehwerbung für den Gartengerätehersteller Stihl von the Goodwins zu Rimsky Korsakov’s Hummelflug.

The Goodwins setzen ihre Wetten auf bessere Kommunikation für Produkte die ein modernes, besseres, nachhaltiges Leben ermöglichen und die Welt in die richtige Richtung schubsen. Ein Versprechen das es zu halten gilt.

Spätestens Stihl’s drahtloser Laubbläser ist ein nervtötendes Ärgernis inmitten des von den Goodwins angegebenen Standards. Es ist fast so ärgerlich wie es ist, Zeuge zu werden von George Clooney als Sprecher für N’espresso’s entsetzlich umweltschädliche Kaffeekapseln. Ein Albtraum. Stellen Sie sich einen angeschwemmten vormals majestätischen Wal vor, mit einem Magen voller Kaffeekapseln.

Womöglich sehen Sie jetzt die zur Musik von Rimsky Korsakov’s Hummelflug dokumentierte Begradigung des Gartens vielmehr als Akt der Zerstörung von Naturhabitat im Zusammenhang mit Vogelsterben in Folge der Ausrottung der im Garten vorkommender Lebewesen wie Käfer, Insekten, Schnecken, Würmer, Maden, Ameisen und Eichhörnchen.

Aber ja, mit einem Mal wird das eifrige Brummen der Hummel übertönt vom Anflug der US Militärhubschrauber zur Musik Wagners in Apokalypse Now.

Angesichts der Apokalypse Now für Biotope sind drahlose Stihl Gartengeräte sicher auch für verantwortungsvolle Gartenpflege zu gebrauchen, die Werbung aber suggeriert etwas ganz anderes als Goodwill oder Goodwin.