Vom Bordstein zur Skyline - Quelle: Bundesverband der Musikindustrie (BVMi) via Wikipedia - Top 100 Single Charts der „Offiziellen Deutschen Charts”.
Vom Bordstein zur Skyline – Quelle: Bundesverband der Musikindustrie (BVMi)
via Wikipedia – Top 100 Single Charts der „Offiziellen Deutschen Charts”.

„Der Einfache Dienst sammelt und ordnet quantitative Daten, um sie erklärend mit dem aktuellen Geschehen zu verknüpfen.”

Ein famoser Dienst mit vorbildlicher Webseite, der wegbereitend für Reportagen die Bedeutung der alles dominierenden Zahlen vorwegnimmt und aktuelles Geschehen greifbarer macht.

Festgefahren im Altgewohnten ist die Prägung noch eine, ausgereifter, sich ständig erneuernder anglo-amerikanischer Musik mit Auffrischung weitverbreiteter Indiemusik oder Hipstermusik, der vielleicht einflußreichsten Bewegung seit der Hippiebewegung, an deren englisch-sprachigen Standard festzuhalten auch eine Empfehlung ist.

Begonnen hat es 1980 mit der neuen deutschen Welle (NdW) also mit auf Alfred Hilsberg’s Zick-Zack und jedenfalls von Indielabels herausgegebener deutsch-sprachiger Musik, die wahrhaftig auch als deutsche Musik gewertet werden konnte. Was davon hängen blieb, hatte nichts mit dieser DIY-Bewegung gemein. Übrig geblieben sind Hits unter Industrieverträgen. Ein Sieg der Industrie über unabhängige Musik. Das Nena mit ihren 99 Lufballons auch heute eine frische, famose Erscheinung abgibt, darf ihr zugerechnet werden und dem Umstand sich zu beschätigen mit was ihr Freude macht, inklusive der Expansion ihres Familienverbandes.

Weiter ging es 1996 mit aus dem hessischen herausgegebener Musik von Moses Pelham und Thomas Hofmann1)Rödelheim Hartheim Projekt – „Wenn es nicht hart ist, ist es kein Projekt. und Aggro Berlin2)Vom Bordstein zur Skyline 2001 – 2009, während sich um Frankfurt herum DJ’s mit praktischer mobiler Gerätschaft durchsetzten.

Pelham brachte Xavier Naidoo und Sabrina Setlur hervor und Aggro brachten Sido, B-Tight, Bushido, Fler, Tony D, G-Hot und Kitty Kat hervor, wurden von Groove Attack in Köln vertrieben und von Universal geschluckt.

Auf die schöne Helene Fischer konzentrierte sich alle Aufmerksamkeit in Folge ihres Schlagerhits „Atemlos”, fortan trainierte sie nicht faul ihre Fitness und ihren ohnehin reizend petit Wuchs, entlehnte Pink den Drahtseilakt und brachte Disko in die dt. Wohnzimmer, wenn auch behauptet wird, Tinder habe Disko abgelöst.

Momentum haben Schlager, DJs und gegenwärtig der Deutsch-Rap. Eine ganz eigene deutschsprachige Popkultur dagegen haben nur wieder die Österreicher geschaffen, vornehmlich eine Wiener Band namens Bilderbuch.

Referenzen   [ + ]

1. Rödelheim Hartheim Projekt – „Wenn es nicht hart ist, ist es kein Projekt.
2. Vom Bordstein zur Skyline