Mit deutlich weniger Farben in der Oberflächengestaltung, auf WordPress basierendem CMS, Open Source Standard und parallaktischen Effekten setzt Aldi seinen Unternehmensblog fort und nimmt Besucher mit auf die Reise dessen, was Aldi Mitarbeiter bewegt.
Aldi Süd mit neu gestaltetem, für die dt. Wirtschaft u. Regierungsämtern wegweisendem Unternehmensblog.

Mit deutlich weniger Farben in der Oberflächengestaltung, auf WordPress basierendem CMS, Open Source Standard und parallaktischen Effekten setzt Aldi seinen Unternehmensblog fort und nimmt Besucher mit auf die Reise dessen, was Aldi Mitarbeiter bewegt.

Rang 279 der Alexa Bewertung für Deutschland verifiziert eine beachtliche Anzahl an Besuchern, für die ein Blick hinter die Kulissen bei Aldi Süd lohnend, also relevant ist.

In ihrem Profil legt Nastaran Amirhaji dar, wie so ein Unternehmensblog zweckdienlich strukturiert ist, die Unternehmenskultur stärkt und welche unmittelbare Wirkung sich daraus ergibt:

„Bei ALDI SÜD arbeite ich als Pressesprecherin im Presseteam. Hier kümmere ich mich täglich um die verschiedenen Anliegen der Journalisten rund um ALDI SÜD. Als Content-Verantwortliche für den Unternehmensblog plane ich außerdem gemeinsam mit dem Blog-Team Themen, die für unsere Leser interessant sind. Das sind meine Lieblingsprodukte: Weltmeisterkäse Erzherzog Johann, Antipasti Creme Bärlauch.

Seitdem ich bei ALDI SÜD arbeite, werde ich im Freundes- und Familienkreis nahezu bei jedem Treffen auf ALDI Themen angesprochen.”

Nastaran Amirhaji

Ein Paradebeispiel, dem Unternehmen und vor allem auch Regierungsagenturen, wie Bürgerhäuser folgen werden. Denn was Muttibloger seit Jahren können, ist auch für Wirtschaft und Politik zu machen. Sie brauchen wirklich nur den Open Source Standard Folge leisten und ausschließlich deren frei verfügbaren, gebräuchlichen Anwendungen einhalten. Dann ist es tatsächlich auch leichter getan als gesagt.

Sogar die Browser Favicone zeigt an, wohin die Reise gehen könnte mit einem aufgeräumteren Logo.
Sogar die Browser Favicone zeigt an, wohin die Reise gehen könnte, mit einem aufgeräumteren Logo.