Im tödlichsten Kreis der Gestaltung

Anzeige für einen NatGeo Film.

Aftika’s tödlichste

Anzeige für einen NatGeo Film.

Von Angesicht zu Angesicht gewissermaßen

Anzeige für einen NatGeo Film.

Kreislauf von Raubtier und Beute

NatGeo Wild

Eine von NatGeo’s famosen Logo Vartiationen

Werbeagentur: Rocket Yard, Tallinn, Estonia
Art Direktor: Oussama Founi
Illustrator: Sattu
Cgi: Oussama Founi
Kundenberater: Ann Kelkej

Vignette

Während Werbepraktiker noch darüber diskutieren, wie digitale Werbung in Szene zu setzen ist – ob mit viel Bewegung, da die Technologie, einem Animation ermöglicht – ist National Geographic mit seiner breiten Leserschaft schlüssig geworden und nutzt eine, uns Menschen inhärente, verlässliche Prägung für seine Filmwerbung strikt konservativ:

Denn Schönheit obliegt dem Auge des Betrachters und der findet Symetrie schön.

Räuber und Beute Auge um Auge (Quelle: New Yorker Magazin)

Räuber und Beute Auge in Auge (Quelle: New Yorker Magazin)

Herrlich wenn Gestalter dem Auge des Betrachters gestatten, sich in einer unruhigen Welt, auf etwas ausruhen zu können, das nicht zappelt, aber nar­ra­tiv auf sich aufmerksam macht und genutzte Elemente erst garnicht versuchen aus diesem Kreis auszubrechen. Reife Leistung.

Quelltext von adeevee.comauf englisch lesen