Winnetou ~ Eine neue Welt

26. Dezember 2016

 

 

Alles wird neugestaltet

 

 

RTL Winnetou  Dreiteiler

RTL Winnetou Dreiteiler

 

 

 

 

 

 

 

„Technik kein Zauber”

 

Produkt

Regie

Drehbuch

 

Winnetou ~ Eine neue Welt

Philipp Stölzl

Jan Berger, Alexander M. Rümelin

 

 

Alles verstanden. Alles richtig gemacht.

Winnetou
Am 1. Weihnachtsfeiertag war es soweit. Auf RTL lief der erste Teil der seit Wochen mit dem grossen Freundschaftsbild von Winnetou und Old Shatterhand angekündigte Karl May Neuverfilmung.

 

 

Hollywood hat Konkurrenz von Fernsehserien bekommen

Nicht erst seit Breaking Bad ist ein Publikum nicht mehr aus dem Haus und in die Kinos zu bekommen. Geschichten werden in Folgen besser erzählt als es der Kinofilm in anderthalb Stunden vermag.

Nicht nur in der Werbung macht die bislang so populäre Big Idea, der langen Idee Platz.

Ich glaube auch endlich den Wert von Qualität und den ständig verlautbaren Ruf nach ihr verstanden zu haben. Was zugänglich ist wird als Qualität verstanden. Zugänglich gemachtes liefert den Qualtitätsbeweis.
Über die verschiedenen Bereiche von Handwerk und Kunststück bestimmen nun 3 Eigenschaften:

 

  1. unmittelbar
  2. zugänglich
  3. entgegenkommend

 

 

Nostalgie und Neuverfilmung

Von Richard Xaver Precht haben wir den Lehrstoff aufgenommen, dass sogenannte Populisten zurück wollen zu etwas das unwiederbringlich in der Vergangenheit liegt. Darunter fällt auch das majestätische grosse Freundschaftsbild von Winnetou und Old Shatterhand.

Kaum etwas aber wirkt attraktiver auf mich als Zeugnisse grosser Freundschaften.

Dirk Gieselmann1 ist das zu einfach. Er will mich geistig gefordert wissen.

Gerade gegen das geistig gefördert werden, begehrt eine grosse Anzahl der Weltbevölkerung dieser Tage auf. Sie will sich nicht gängeln lassen von liberalen Ideen, die sich im Alltag als wenig brauchbar erweisen und wenig bis garnicht resonieren mit den Abläufen der Wochentage. Die Leute wollen sich beschäftigen mit Interessen ihrer Wahl.

Die Neuverfilmung dieses deutschen Mythos akzeptiert die in Hollywood praktizierte rated PG Verkaufsstrategie. Filme werden für die ganze Familie gemacht, so dass alt wie jung die Freude daran miteinander teilen können.

Das Publikum wird lange vor dem Erscheingungstermin mitgenommen und hat Anteil an, in vielerlei Farben geschilderten Erzählungen, dem Making of, dem Schicksal der Darsteller in munteren Pressemittelungen und verstreuten Hinweisen. Die Publikumsbeteiligung beginnt nicht in der Vorstellung aber spätestens mit Drehbeginn.

Mit Winnetou ist Produktion u. Promotion nicht auf halber Strecke liegen geblieben.

Dann aber nahm das Interesse so rasch wieder ab wie es aufgekommen war. Aus einer big idea wurde keine lange Idee. Jedenfalls vorerst nicht.Mehr dazuvon Ingo Rentz

 

 


 

76 Darsteller
4000 Komparson
15Mio Euro Produktion
5,06 Millionen Zuschauer (Teil 1)
6 Mio Zuschauer bei Helene Fischer zeitgleich im Ersten

 

 

Winnetou