Otl Aicher's Ikonographie für die Olympiade 2972 in München.

Otl Aicher's Ikonographie für die Olympiade 1972 in München. Bildquelle.

 

 

Jony Ive’s Neugestaltung für IOS gefolgt von OSX, ist die vielleicht an Einflussnahme, stärkste Gestaltung im frühen 21. Jahrhundert.

Im Gegensatz zu der flachen Ikonographie von Otl Aicher für die Münchener Olympiade 1972, die Apple Designer Jonathan Ive als Vorbild diente, sehen die Apple Ikonen kindisch, inkonsistent und schlecht ausgeführt aus.

Wie auch Erik Spiekermann bemängelt, ist die neue Apple Typographie mit Helvetika Neue Ultrathin schlecht lesbar (Versuchen Sie i,I, l und 1 zu unterscheiden) und sie passt nicht zum Fließtext. Mir gilt als unreif aus dem Blickwinkel von Kunstschulabgängern zu gestaltet und nicht aus dem, der Nutzer und Praktiker.

 

 

Flache Gestaltung ist passender für die konkaven Bildschirme der Zukunft.

Flache Gestaltung ist passender für die konkaven Bildschirme der Zukunft.

 

 

Richtig und effizient gedacht ist, der Umgang mit flacher Gestaltung einfacher in der Handhabung und weniger zeitraubend. Otl Aicher’s Ikonographie hat zum Vorteil eindeutig zu sein. Windows und Apple Ikonen bieten diesbezüglich Platz für Verbesserung zugunsten einer eindeutigen Lesbarkeit, wie die Anwendung für die Automobil Innenausstattung gut deutlich macht.

 

 

Auf englisch weiterlesen.

 

 

iOS im Auto erweitert iOS 7 Ikonen und platzierte sie in Rechtecken.

iOS im Auto erweitert iOS 7 Ikonen und platzierte sie in Rechtecken.