Medien aus der alten Welt an neue Kunden verkaufen, das kann nichts rechtes sein. Und gerade das tun Werbeagenturen ob klein oder gross in ganz Deutschland. Es sind Messies die sich an das klammern, womit sie vor dem Erscheinen der Sozialmedien erfolgreich waren. Heute ist das ihr Geschäftsmodell. Sie verkaufen undynamische Websites als dynamisch. Websites die nicht pingen können und die nicht sozialfähig sind. Sie sind so wirkungsvoll wie der Furz einer Raupe.

„Es gibt keine Industrie, die so sehr in Nostalgie suhlt wie die Werbeindustrie.‟ sagt Ajaz Ahmed von AKQA in einem Adweek Video (weiter unten) vom Cannes Löwen. Es gibt noch genügend Unternehmen die spät dran sind, unerfahren und verunsichert von den Fragen nach einer Website. Sie laufen an der nächsten Ecke in einen Schlaumeier, der ihnen eine Website im Handumdrehen verspricht ohne Fragen zu stellen. Von allen Agenturwebsites, kann ich nur zwei nennen die mit WordPress CMS ausgestattet, den Anforderungen der Zeit genügen. Eine ist Mullen in den USA, die andere meine ehemalige Agentur MRM Worldwide. 5 Fragen, die jeder Kunde seiner Agentur stellen sollte, gibt es hier.
 

Wohnküche eines Messies

Wohnküche eines Messies von Grap Wikipedia


 

Six questions – Ajaz Ahmed