Amerika soll die Innovations Nation sein
 

Empfiehlt Ravi Sawhney in einem Artikel von CoDesign am Donnerstag und übersieht dabei nicht, dass auch auf Grund steigender Kosten in China, die Herstellung in den USA Auftrieb verspürt. Ja, von einer Herstellungs Renaissance ist die Rede. Vier Quartale beschleunigtes Wachstum in der US Herstellung, belegt auch Mary Meeker’s aktuelle Darstellung zum Zustand der Technologie.

Indem US President Obama bereits einen sogenannten Leahy-Smith America Invents Act unterschrieben hat, sind die US Patentrechte einfacher zu beschaffen und bieten besseren Schutz, für erfinderische US Firmen und deren Produkte.

Es braucht eine von der Regierung begrüßte Volksbewegung, um Innovationskraft auf den Weg zu bringen und über den Tipping Point hinaus, von unten nach oben zu stärken.

Ein Anfang ist gemacht mit der Ernennung von Rachel Stern zur digitalen Chefin der Stadt New York und ersten von Rachel veranstalteten Hackathons, die auch zum Ziel haben Subjektivität im Entwicklungsprozess zu minimieren.

In kleinen Schritten ist gut weiterkommen. Tun ist gut und weit einträglicher als untätig in den vier Wänden einem Weltschmerz ob massloser Ungerechtigkeit und Weltwirtschaftskrise zu erliegen.

 

 


achel Sterne weniger müssen müssen

Rachel Sterne, Innovationschef der Stadt New York.

 

Deutschland hat einen Weltruf für sein German Engineering zu verlieren und Italien für sein italienisches Design.

Nicht Italien’s Olivetti dominiert die Computerwelt und die Benutzeroberflächengestaltung, aber Apple.

Nicht Volkswagen hat den Wandel im Verbraucherverhalten unmittelbar zu nutzen verstanden, aber Südkorea’s Anpassungsmeister Hyundai.

Noch vor wenigen Jahren war undenkbar, dass ein Parfum, dass nicht aus Paris kam, Erfolg geniessen könnte in der Welt.

Die Périgord-Trüffel erwarten wir von einem Lagotto erschnüffelt, unter Eichen, Pappeln, Weiden der Périgord Region mühsam geerntet, heute kommen sie nicht minderwertig von einer Farm in Australien.

Altvertraute Marken wie Coca Cola, mussten Millionen an Werbegeldern ausgeben und Jahrzehnte an Zeit investieren, um ihre Namen in der Welt bekannt zu machen. Neue Marken wie Google, schaffen dass in einer sich verändernden Welt in wenigen Jahren ohne einen Cent für ein Werbebudget auszugeben.

 

 

Foto von Hung Truong auf einem New York Hackathon


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kein Land hat wie Deutschland, eine Partei wie die Grünen vorzuweisen, oder eine Volkszahnbürstenbewegung, die unter Missachtung moderner Mittel seitens der Oral B/Braun Werbeagentur, es auf 20 Mio Verbraucher geschafft hat. Nichts scheint unmöglich in einer sich wandelnden Zeit.

Politik und Wirtschaft mögen sich an erfolgreichen Modellen in unserer post-digitalen Zeit orientieren, neue Erfolgsfaktoren identifizieren lernen und sich dementsprechend mit grossem Momentum, prompt weiterentwickeln.

Politik und Wirtschaft sollen sich von Erfolgsmeldungen seitens Apple, Amazon, Google oder Facebook auf frische Gedanken bringen lassen, oder sich einen von Stefan Zschaller anempfohlenen Artikel vornehmen und hier von den Letten lernen.