Rachel Sterne, CDO der Stadt New York. Foto via papermag.com.

 

Was wollen Bürger von öffentlichen Diensten und Ämtern?

Weniger müssen müssen.

Bürgerpflichten, wie das Ummelden des Wohnsitzes, Steuererklärungen, das Anmelden eines Gewerbes, lassen sich ohne Wartezeit, bequemer und zuverlässiger online erledigen.

Wir sind eine lustige Gesellschaft aus Selbermachern. Gerade so wie es bereits zur Gewohnheit geworden ist, Bahn- und Flugkarten aus dem Automaten zu ziehen, können wir unseren Bürgerpflichten digital selbst besser nachkommen.



medienpuls-bayern
Links: Medienpuls Bayern
Rechts: NYC.gov




Willkommen bei GOV.UK, die beste Methode, an Regierungsservices
und an Informationen zu gelangen.

 

Eine sportliche Aufgabe mit der Regierung, Länder und Städte solange überfordert sind, bis sie 10.000 Stunden an Erfahrung darin haben.

GOV.UK legt gegenwärtig die reifeste Leistung mit seinem Pilotprojekt vor, während Directgov, die offizielle Website bleibt.

Die Briten, seit der Britischen Pop Invasion, geübt im Umgang mit Promotion, haben verstanden, meist genutze Funktionen übersichtlich nach Vorne zu bringen und über unmittelbare Funktionstüchtigkeit die Markenbildung nicht zu vernachlässigen.

Mit Medienpuls Bayern läuft die Bayerische Landeszentrale für neue Medien der Entwicklung hinterher, tut aber gut daran den ersten Schritt getan zu haben. Ein Veranstaltungskalender, der attraktiv wirken will auf Medienunternehmen und diesen eine zentrale Plattform als Ausgangspunkt für Social-Media-Aktivitäten und Kollaboration bieten will. Wie das geht, kann bei TED bestaunt werden.

Hier feiert eine Branche sich nicht vordergründig selbst, wird aber von einem Weltpublikum gefeiert und hat damit das Interesse der Industrie. Medienpuls Bayern scheint mit Hilfe der lokalen St. Elmo Agentur den umgekehrten Weg zu gehen und will das breite Publikum wenn überhaupt, über die Beiträge der Fachleute der Medienbereiche erreichen.

Fachleute langweilen.

 


Gründungsvorhabens auf NYC.gov prüfen