fingiertes Stellenangebot von Tim Leberecht.

Stellenanzeige: Geschäftsromantiker gesucht.

Prinzipen eines Geschäftsromantikers

  • Finde das große im Kleinen.
  • Hüte das Geheimnis.
  • Leide ein bisschen.

Aktuelle Tendenzen des digitalen Escapismus werden paradoxweweise digital ausgetragen. Wie sie heute auf WuV erfahren können, hat Tim Leberecht die Flucht vor der Vorherschafft des quantitativen, meßbaren und also digitalen vorgefühlt und mit allerhand lustiger Ideen untermauert, für uns rationalisiert.

In sich ist das ein Widerspruch, der dieser ganzen Tendenz der Emotionalisierung innewohnt.

Was Leberecht anspricht, ist das Engagement beim Ausüben des Berufes, den Mangel an Begeisterung am eigenen Schaffen. Wie sich Leberecht der Wirtschaft wie auch der Werbebranche zuwendet, kann ich aus meiner Erfahrung bestätigen. Hier finden wir eine Anzahl an zynischen Marketingpraktikern, die ihre Tatigkeit anzweifeln, indem sie den zu bewerbenden Produkten und Marken keinen Glauben schenken. Sie mögen ganz richtig zur Romantik des Werbens zurückfinden.

Romantik einst und heute. Quelle: Tim Leberecht

Romantik einst und heute

Hier ist dann meinetwegen Romantik angebracht, aber wirklich braucht es Kälte und Distanziertheit, Disziplin und Konzentration, in der Auseinandersetzung mit den Werten prospektiver Kunden des Agenturkunden. Das Studium von Verhalten auf Kunden- und deutlicher noch auf Verbraucherseite.

Der Zyniker also als Feindbild des Geschäftsromantikers.

Allerdings ist Werbung in seiner Voreinstellung eine romantische Bewegung, nämlich die, für seinen Lebensgefährten zu werben.

Meine Mutter hatte bemerkt, daß ich mit Vierzehn, unzählige Schulhefte vollkritzelte und mit Erzählungen füllte, um meiner ersten großen Liebe zu gefallen, aber auch dem besten Freund, kilometer lange Briefe ins Internat schickte und mich in eine Privatschule für Gestaltung gesteckt und mir somit ein gutes Leben in der Werbung ermöglicht hat.

Sie tat das nicht aus einer Romantik heraus, aber aus Verzweiflung. Was uns antreibt ist bestenfalls nicht Romantik, sondern die Freude am Spaß, neues in Erfahrung zu bringen. Es ist die freiwillige Selbstaktualisierung, die übrigens ist eine Überlebensstrategie.

Ich bin kein Romantiker und werde von einem gefestigten Glauben daran geleitet, daß ich die Welt durch Gestaltung verändern kann. Nichts absonderliches. Nicht einmal eine neue These.

Heute ist mit einfacher Gestaltung ein direkterer Weg eingeschlagen, als durch das Abspulen überzeugender Statistiken in Powerpoint Vorträgen. Probanten haben gelernt, daß Zahlen zu ihrem Wollwollen ausgelegt werden und das am Beispiel empfohlener Gestaltung, abzusehen ist, ob es passt oder mißfällt.

Der Alexa Rang zu diesem Blog lautet für Deutschland: 19360. An Publikumswirksamkeit hat sich Neue klassische Werbung aus dem Millionenwettbewerb in die Tausenderbewertung geschafft, Dank Ihnen, verehrter Leser.

Ihrem Interesse am Verhalten von Mensch und Marke werde ich es danken, den Alexa Rang um nurmehr neunzehntausend Plätze anzuheben und in die engste Auswahl gelangen.

Es hilft der Orientierung zu wissen an welcher Stelle Sie stehen, um weiterzukommen. Nichts ist bedeutender in den Netzen als Zahlen.

Es wird nicht zu einem Aufleben der Romantik im Geschäftsleben kommen, im Gegenteil. Leberecht ist zu danken für invertierte Psychologie und daran zu erinnern, was ohnehin charakteristisch für Geschäftsführung ist.

Eine florierende Bewegung, nämlich die von freundlichem Entgegenkommen wird längst praktiziert von Thoughtleadern und digitalen Praktikern. Sie lehnen Zynismus als unbrauchbar ab.

Ist ein Businessromantiker nicht vielmehr einer, der alles um sich herum vergisst, in seiner Liebe zu seiner Tätigkeit? Ein Workaholic.

Videointerview mitTim Leberecht

Also published on Medium.