Was nun?!

10. November 2016

 

 

Just make it verrückt

 

 

Was die Bewegung Euch Gestaltern bedeuten will

 

 

Helvetica geht in den Untergrund

Manipuliertes Twitterbild

 

 

Was nun?!
Typographen können ausatmen. Die beiden offensichtlichsten Änderungen in typografischen Tendenzen sind:

 

 

Überschriften in Versalien.
Serifen-Schriften ersetzen Sans Serifen.

 

 


Google sans serif

Erinnern Sie sich an diesen Reinfall?

 

 

Googel serif

Und wie sympathisch die berühmte Google Logotype einmal war?

 

 

 

 

Wiederkehrende Gestaltungstendenzen

Verbindliches (autoritäres) ersetzt Umschweife. Die meisten modernen Tendenzen, die zeitgenössische Mediengestalter sich wünschen, werden bestätigt. „Einfachheit“, „Direktheit“, „Lesbarkeit“ und „Benutzerfreundlichkeit“.

Wir werden sehen, ob und wie „responsive“, „zugänglich“ oder „transparent“ eine Rolle spielen werden. Ein responsives Betriebssystem sollte für jede Geschäftsfrau und für jeden Geschäftsmann eine hohe Priorität haben.

Das heißt, auch unter Trump ähneln oder entsprechen die Gestaltungstendenzen sogar denen eines Start-ups.

 

 

Europäische Gestalter hört auf und folgt dem internationalen Standard, wenn ihr ihn nicht überbieten könnt

Die Präsidentschaft von Donald Trump sendet einen Weckruf an europäische Gestalter.
Hören Sie darauf, was Ihre Kunden von Ihnen als Gestalter wollen und ignorieren Sie einiges von dem, was Ihnen Auszeichnungen, Fachzeitschriften und Experten glauben machen wollen.

 

 


Panic response by Munich radio station

 

 

(c)Die Zeit

Der Ernstfall
Panik-Antwort von der Intellektuellenzeitung.
„Die Zeit“ zeigt alle Abbildungen in Gefahrenrot getönt.

 


Was nun?!

 

 

Kommentare sind geschlossen