Britishe Newcastle Bierwerbung

 

 

Das Britenbier Newcastle erhebt sich über den Sozialmedienschwachsinn seiner Amerikanischen Miller Lite Konkurrenz #itsmillertime.

Marken beginnen den Raubbau des kognitiven Überschusses ihrer Käufer zu identifizieren und wollen sich abgrenzen von der in den Sozialnetzen betriebenen Plünderung.

Schlechter Geschmack hilft Produkte auf die Strasse zu bringen und sie unters Volk zu mischen. Das hat freilich etwas elitäres, abgehobenes, von oben herab bestimmtes der alten Welt und die neue Welt wird bessere Lösungen finden wollen, um das Teilen und Verteilen, den Wissenstransfer zu demokratisieren.

Wie auch immer lustig und erfrischend schlechter Geschmack empfunden wird, er führt schlechte Gewohnheiten und mieses Verhalten mit sich.

Nebensätze oder Erklärungen vermasseln Kampagnen. Eine Parodie, ist meist müder noch, als das, was sie zu parodieren trachtet. Grosser Mist. Schlechter Geschmack ist einfach nur schlecht. Über die beabsichtigt schlechte Fertigung der Anzeigen aber freue ich mich und komme heim in eine Umgebung von Dingen die ich mag und als guten Geschmack klassifiziere. Wohlgemerkt stammt die Bollockskampagne von der hoch angesehenen Droga5 Agentur. Hier ihr Pitch-Video.

 

 

 

Müde, schlecht gefertigte Parodie guten englischen Humors. Die Anzeigen aber sind erfrischend also grossartig.

Quelltext von Tim Nudd auf englisch lesen