Home > Design, Geteiltes, Markenbildung, Neue Werbung, Reife Leistung > Unvorhergesehene Wiederkehr eines populären deutschen Logos

Unvorhergesehene Wiederkehr eines populären deutschen Logos

10. Oktober 2013

 

 

Great comeback of popular German logo

Unvorhergesehene Wiederkehr eines populären deutschen Logos mit dem Start zur gelben Omnibus Verbindung dt. Städte für wenig Geld.

 

History of German post office logo

Geschichte des dt. Posthorn Logos.

 

 

Busse machen der Bahn Konkurrenz: Seit Anfang des Jahres ist der Markt für Busverbindungen in Deutschland geöffnet, nun ist die Deutsche Bahn ihre Quasi-Monopolstellung los. Entsteht ein neuer Milliardenmarkt oder nur ein Nischenangebot für Menschen mit kleinem Geldbeutel?

Mehr oder weniger alle Fernbus-Unternehmensgründer zittern vor der groß angekündigten Kooperation der beiden Riesen ADAC und Deutsche Post. Sie will dem Land noch dieses Jahr zur Weihnachtszeit ein dichtes Fernbusnetz bescheren. Vielleicht geht das Zittern aber auch nur so lange, bis die starken Partner die Details für ihre Rückfahrt zur Uralt-Idee vom Postbus bekannt gegeben haben. Die sind bislang geheim. Angeblich sollen 500 Busse alle 50 Städte mit mehr als 150.000 Einwohnern verbinden. Abwarten. Es wäre nicht das erste vom Autoclub mit 17 Millionen Mitgliedern verkündete Großprojekt, das sich dann irgendwann als doch nicht ganz so groß herausstellte.

Michael Kuntz, SZ.

 

Mit den gelben Omnibusen kehrt auch das Posthorn wieder, das dt. Postlogo mit der wohl höchsten Visibilität im Inland von dem internationalen Bekanntheitsgrad des Hackenkreuzes einmal abgesehen.

 

Volltext von Michael Kuntz lesen.

 

 

Kommentare sind geschlossen