Naoto Fukasawa via FastCoDesign.

Naoto Fukasawa1

 

 

Naoto Fukasawa ist der Mann, der sagte: „Gute Gestaltung löst sich in Verhalten auf”.

Im Lauf der Jahre arbeitete er mit vielen Unternehmen und gestaltete Dinge wie Teekannen und einfache Küchengeräte für Muji. Anders als bei Bodo Sperlein, Petra’s bestem Freund, haben Fukasawa’s Objekte nichts augenfälliges an sich, aber es gibt immer etwas, das bei aller Zurückhaltung unglaublich befriedigend ist – eine Beschaffenheit oder Eigenart, die Fukasawa als „Supernormal“ bezeichnet.

Volltext von Diana Buddy auf englisch lesen.

 

 

Lamy Nato von Naoto Fukasawa

Lamy Nato von Naoto Fukasawa

 

 

Fukasawa’s Thesen und Gestaltungsphilosophien räsonieren in manchen Punkten mit der augenblicklich dominierenden Welt der Techies und womöglich ist mehr Poesie in seinen Worten zu finden als in seinen Objekten. Als Kreativdirektor habe ich meinen Leuten misstraut, wenn sie sich nicht selbst einbrachten, eigenen Instinkten folgten aber die Sichtweise der Kunden zu übernehmen vorgaben und sich selbst Zuhause liessen wenn sie zur Arbeit kamen. Der egoistische Hebel ist leichter und überzeugter zu bedienen als angebrachtes objektives Denken wie Fukasawa es beansprucht. Das hat sich erst in diesem Jahr verkehrt und ich nun durchaus im Sinne des Kunden zu handeln vermag, auch wenn ich anderer Ansicht bin. Wieder nur aus rein egoistischen Gründen, um etwa auf einen grünen Zweig zu kommen.

Im Digitalen hat sich gezeigt, dass auch ohne Konsens gut auskommen ist. Konsens ist ein Vehikel der alten Welt. Aus Opponenten ist oft mehr zu holen als bei Gleichgesinnten. Das mag daher rühren, das wir keine Wissensgesellschaft sind aber Dienstleister.

 

 

Bodo Sperlein Contour Collection

Contour Bodo Sperlein Kollektion2

 

 

Vor kurzem rückte ein bester Freund aus gemeinsamen Starnberger Tagen in die Gegenwart. Mathias Thoerner, er hat die Midlife Crisis überwunden und beschäftigt sich mit dem Einrichten und der Neugestaltung von Immobilien in den Hamptons bei New York. Auf Manhattan hatten wir sieben Jahre voneinander nicht gewusst, bis wir uns in Chelsea über den Weg liefen. Ich habe zumal eines seiner Projekte in München zu sehen bekommen und war immer hoch beeindruckt von den Designs mit denen er sich umgab und handelte. Auch wusste er vom unglaublichen Wohlgerüchen für das Ambiente und dass Guerlain ein solches Öl seinerzeit auf den Markt brachte. Er machte mir viele Geschenke, mit denen ich mich ein Leben lang umgab und die auch heute zu meinen Lieblingsstücken gehören.

 

 

Jobs Lane, Bridgehampton MTD Group

Jobs Lane, Bridgehampton MTD Group3

 

 

Naoto Fukasawa hat sich als Gedankenführer über die eigentliche Gestaltung erhoben und ist ein Guru in der von aufkommenden Technologien dominierten neuen Welt. Seine Webseite ist kontrovers zu seiner Reputation suboptimal oder deren Aktualisierung wird als nicht länger notwendig empfunden.

Bodo Sperlein ist mit Londoner Büro ein Paradebeispiel für Public Relations, was auch seinen offenen, entgegenkommenden, sozialen Fähigkeiten zu danken ist. Beim Gestalten kommt ihm die Konzentrationsfähigkeit zu Hilfe als auch genaue Kenntnis des Materials. Seine Webseite wird mittlerweile von Squarespace angetrieben, das ermöglicht eine elegante wie effiziente Handhabung sowohl für den Besucher, als auch für den Betreiber. Bravo!

Im Gegensatz zu Fukasawa’s und Bodo Sperlein’s Geschäftsmodell, ist MTD Group kein Hersteller aber reiner Dienstleister. Hätte Mathias Lust darauf zu expandieren, dann über die Skalierung seiner Erfahrung, seinen weltweiten Beziehungen und Bezugsquellen, was womöglich in einen Laden münden kann, wie dem, den er zu Beginn mit seiner Mutter in Starnberg hatte, bevor er mit MTD Büro in München und New York sein Auskommen hatte. Ein Fiorucci für Wohnkultur, GingerShop oder MTDExchange nur eben auch im Internet. Bequem lassen sich Handel und Nachfrage auch per tweet oder Instagram handhaben bzw. generieren.