Starbuck auf schweizer Schienen via anaandjelic.typepad.com

 

 

 

 

Das am 30. März (meinem Geburtstag) 1971 in Seattle, Washington gegründete Einzelhandelsunternehmen erobert Neuland. Nach erfolgreicher internationaler Expansion von der US Westküste und Portland, Oregon auf die Innenstädte der Weltmetropolen, ist der Funke der Kalifornikation jetzt auf den schweizer Zugverkehr übergesprungen.

 

 

SSB Starbucks

 

 

Nachdem das dunkel geröstete Arabica Kaffee Angebot in einer Vielfalt aus Eigenkreationen wie auch herkömmlichen Filterkaffee in Kombination mit einer breiten Palette an Milchsorten (Vollmilch, fettarme Milch, fettreduzierte Milch, laktosefreie Milch, Magermilch und Sojamilch), somit auch für Allergiker oder Veganer von Interesse ist, werden seit November in einem Pilotprojekt, doppelstöckige SSB Speisewagen auf der Strecke von Genf/Fribourg nach St. Gallen verkehren.

Ein gutes Beispiel und bei Erfolg des Pilotprojektes, reife Leistung wie eine Marke Entzugspunkte im Freiraum zwischen den Städten ausmacht und transformiert diese zu überwinden und zu verbinden, so dass neben Passanten in Städten nun auch Reisende zwischen den Städten Starbucks Kaffee geniessen können.