Petter Forsberg Gothenburg Sweden

 

Das Segway, Sie erinnern sich?


Die Leute gehen lieber zu Fuss oder fahren Rad, als dass, das Segway unsere mobile Gesellschaft hätte erneuern können. Warum eigentlich?

 

Erhalten können wir nur was wir als gut in Erinnerung behalten


Es sieht blöd aus, auf einem Segway einher zu rollen. Anders ausgedrückt, sieht es unverdient aus, wie wir auf dem Segway über den Asphalt gleiten, ohne viel Beitrag zu leisten.

Es sieht nicht gut aus, da wir keine Leistung aufbringen müssen, wie etwa in die Pedale zu treten oder uns auf den Tank des Motorrads zu kauern.

Segway selbst nahm Schaden an dieser Segway Charakteristik. Geld von Investoren wurde der revolutionären Idee sogleich zugesprochen und das Segway ging ohne Wiederstände sofort in Produktion, so dass keine Entwicklung jedenfalls nicht iterativ, mit jeweils Schritt für Schritt erworbenen Erfahrungen stattfand.


 

Petter Forsberg’s DIY Segway


Ein Segway kostet einige Tausend Euro. Petter Forsberg hat aus Teilen einfacher Elektroroller, etwas Software, Elektronik und Sensorik, einen Nachbau geschaffen, der nur 300 Euro kostet und zudem noch im Auto transportiert werden kann.

Zudem widerspricht Petter Forsberg’s DIY Segway den genannten Antifaktoren und sieht in seiner Handhabung durch das Fehlen eines Gehäuses sportlich, wenn nicht nach Arbeit aus.