Auf Werben und Verkaufen vorgestellte Plakate. Little Lunch, Pilot München.

Auf Werben und Verkaufen vorgestellte Plakate

Wir wollen den Tag nicht vor dem Abend loben, aber die Münchner Agentur Pilot legt womöglich ein unaufgeregtes Paradestück für die Markteinführung von Little Lunch vor. Bekannt durch die empfehlenswerte Fernsehsehreihe „Die Höhle des Löwen“, haben die Augsburger Gebrüder Denis und Daniel Gibisch bereis geschäftlichen Spürsinn und Stilsicherheit für ihre Marke bewiesen.

Little Lunch Produktgestaltung Kürbis Mango

Kürbis Mango

Little Lunch Produktgestaltung Smoothie

Trend Smoothie

Little Lunch Produktgestaltung Gemüsebrühe

Gemüsebrühe

Produktgestaltung

Der auch von Lidl und Rewe eingeschlagenen Tendenz folgend, Produkte mit Schwarz oder Weiss vom kunterbunt des Wettbewerbs abzuheben, glaubt der Konsement ein wertigeres Produkt mit nach Hause zu nehmen, jedenfalls aus aesthetischer Sichtweise. Feingefühl bestätigt die Marke indem es den Smoothie von vorneherein als Trend Smoothie identifiziert. Damit sind wir bei der Kunst des Textens.

 

Kantine schmeckt Dir nicht?

Kein Kantinenfrass

Dein Thai liefert nicht ins Büro?

Exotik wird angeliefert

Kein Bock auf Schnibbeln?

Kein DIY

Sachdienliche Anreize

Der jeweiligen Situation entsprechende, sachdienliche Texte bieten mehr Anreiz und Relevanz als andere, an hilflose Klassikwerbung erinnernde, müde aufgestellte Headlines wie etwa „Beeren statt Einhorn!”. Damit sind wir bei Verzicht.

 

LittleLunch.de Aufgeräumte und auf Besucher sowie Markenstategie konzentrierte Webseite.

Aufgeräumte und auf Besucher sowie Markenstategie konzentrierte Webseite.

Dem Gestalter hilf es Abstand von der Arbeit zu nehmen, oder sie auf Briefmarkengröße verkleinert zu beurteilen. Die mit Hintergrundfarben geschaffene Abgrenzung stört eher als das sie der Übersichtlichkeit dient (siehe Abb. oben).

Webseite

Verzicht auf langwierige Erklärungen. Verzicht auf Überlastung. Little Lunch verzichtet auf vieles, was die Arbeit mit so mancher Webseite erschwert. Der Fehler der gerne gemacht wird, ist Mängel durch Hinzunahme von Funktionalitäten und Eigenschaften ausgleichen zu wollen. Etwas zu addieren wird gerne als Lösung verstanden. Das Gegenteil aber ist der Fall. Verzicht auf alles, das von der Zielsetzung der Markenseite ablenken könnte, ist auch der Weg der Gebrüder Denis und Daniel Gibisch.

Jetzt noch den Besucherstrom zur Webseite sichern mit geeigneten Kampagnen für die verschiedenen Sozialnetzwerke und da haben wir sie, eine intergrierte Kampagne.

Produktauswahl mit Bestllvorgang zur Folge

Produktauswahl mit Bestellvorgang zur Folge

 

 


Also published on Medium.