Karl-Heinz Köpke, Mr. Tagesschau, 1959-1987 , ARD

 

 


Adjektive haben keinen Platz im Wortschatz deutscher Nachrichtensprecher.

 


 

Köpcke’s gefasste, sachliche Berichterstattung wäre durchaus wieder angebracht

Die Gründlich- und Sachlichkeit, wie rückblickend, zu Zeiten von Karl Heinz Röpke [Kosename: Mr. Tagesschau], die Berichterstattung und Kultur deutscher Nachrichtensendungen rückblickend empfunden werden, sind wieder erforderlich.
Was der Zuschaur heute an Sensationsgier und wilden Adjektiven bei der Berichterstattung zum Erdbeben in Tokyo auf n-tv über sich ergehen hat lassen, das Unheil das hier heraufbeschworen wurde, überschreitet die Linie zur selbsterfüllenden Prophezeihung. Die Nachrichtensprecherinnen und Sprecher sind gebeten ihrem Schamgefühl folge zu leisten und dem Einhalt zu bieten. Phantastereien wie „Mega Beben‟, „Supergau‟ oder „Killerwelle‟ gehören nicht in deutsche Nachrichten.


Our thoughts are with you Japan.  art by Christopher David Ryan

Our thoughts are with you Japan. Graphik von Christopher David Ryan via Heyoscarwilde.com


 

 

Our thoughts
are with you Japan.

I awoke this morning to the horrible news of the earthquake and tsunami in Japan and their potential effect on Hawaii and the west coast of the United States.

I wish for the peace and saftey of all of those caught in the wake of these unfortunate natural disasters.

Christopher David Ryan, Posted: 03.11.2011 on tumblr



keep calm & carry on

Von der komfortablen Privatsphäre meines Arbeitsplatzes aus.

 

 

Über Atomkraft neu nachdenken?

Nein Danke. Bitte die Meiler möglichst sofort abschalten. Das Unbehagen das uns seit 25 Jahren beim Gedanken an Atomkraft überkommt, war immer schon Grund genug und bedurfte von Vorneherein keiner Diskussion, keinem Tchernobyl, keinem Fukushima. Was sind wir doch für köstliche Pflaumen unseren innersten und zuverlässigsten Signalen nicht folge zu leisten!

Ich mache mich gerne Schlau auf Lummaland, dem Blog des Scholz & Friends Strategen Niko Lumma. Abgesehen vom Halli Hallo Hallöchen, ohne das Derek Sivers [CRM Weltmeister und Gründer von CD Baby] auskommt, hat Niko den Bogen ‚raus was den natürlichen Umgang mit seiner grossen Leserschaft angeht, mir fehlt es an einwandfreiem, gutem Benehmen und sozialer Kompetenz. Von Niko erwarte ich mehr noch als von deutschen Nachrichtensprechern, sachliche, medienneutrale, parteiübergreifende Einträge [Einblicke, Berichte, Moderationen…] von freundlicher Bestimmung und guter Laune. Die bekomme ich von Netzökonom Holger Schmidt.