Hand-gestempelter Markenbecher von München's Ha&Ma Espressobar

Hand-gestempelter Markenbecher von München’s Ha&Ma Espressobar

 

München’s kleinste Espressobar setzt eigenen Standard mit „nur das nötigste”

Gerda, Andi, Corinna and Food-Bloggerin Petra wissen, das kein Geld verdient ist, mit dem Auftischen von erschwinglichen Gourmetgerichten.

  1. Um ein wenig Profit für Ha&Ma zu machen, muß sehr viel Kaffee verkauft werden.
  2. Ein einziger Favorit wird sich gegebenfalls zeigen und dem Team seine ganze Aufmerksamkeit abverlangen um ein Skalieren umzusetzen, aus dem täglich frisch zubereiteten Vielerlei des Angebots, oft auf speziellen Wunsch zubereitet.
  3. Eine lächerlich wirkende, profane Kombinations wie etwa Kaffee mit Croissant, wobei beides von unübertroffener, eindeutiger Qualität sein muss. Ihre Tramezzini oder Naan konkurrieren gegenwärtig mit den anderen Gerichten.

 

Ha&Ma Kaffee zu €1.80 hat bereits Ansehen erworben in der Schwabinger Nachbarschaft nahe der TUM, der Unternehmer-universität. Junge TUM Unternehmer sind willkommen.

 

Hammerstein & Maier

AUGUSTEN101.DE




Faltblatt mit Ladenansicht

Faltblatt mit Ladenansicht




Ha&Ma Faltblatt

Ha&Ma Faltblatt


Kartoffeldruck wie wir es aus unserer Kindheit kennen, spart nichtsosehr Geld als das es Spass macht, sagt Gerda, die gut gelaunte Frau hinter dem Thresen, mit den berühmt, leuchtenden Augen. Der Kartoffeldruckbecher soll Beweglichkeit und Stärke reflektieren, die Ha&Ma in sein Produkt mit eingebaut hat, die Stärkung, von der Gäste etwas mit auf den Weg nehmen von einem Besuch der Espressobar.

„Boston strength” made in Munich und damit endet mein Eintrag.
Die Ha&Ma Tageskarte können Sie hier abonnieren.