Markenchronik nicht schnelle Erfolge

19. Februar 2015

 

 

Jony Ive Is a Redwood

 

 

In einem Medium Artikel vom Montag, beschäftigt sich Jon Bell mit der wiederkehrenden Frage um Apple’s Erfolg und ob sich der nicht von anderen Firmen reproduzieren lässt.

Nach Jahren der Debatten erlebte Bell vergangene Woche einen Durchbruch. Die Antwort überschreitet ein klares Ja oder Nein. Denken Sie dagegen von Jony Ive als Redwood, sagt Bell.

 

 

Apple Chefgestalter Jony Ive ist ein Redwood

Redwood bezeichnet die Spezie Baum und den gigantischen Baumwuchs entlang der US Pazifik Küste von Kalifornien bis hinein nach Oregon. Ein ältestes Exemplar soll 2.200 Jahre alt sein.

Jony Ive ist der Chefgestalter von Apple, dem wir die gegenwärtige Flut an hauchdünnen Schriften aller Orts zu danken haben und die Rückwendung zu flacher Oberflächengestaltung.

Für Bell ist Apple die einzige Firma mit wahrhafter Konzentration auf Gestaltung. Ich bin bei der Überzeugung angelangt, dass sich heute mit Gestaltung Probleme weit schneller und wirtschaftlicher lösen lassen, als es der/mit Politik noch möglich wäre. Er fährt damit fort, Jony Ive mit einem Redwood zu vergleichen indem etwa unmöglich sei, dass Ive bei einer anderen Firma zu solch Blüte gelangen könnte, ebensowenig wie es nicht möglich ist, einen Redwood Giganten mitsamt Wurzel und Erde in einen anderen Staat der Vereinigten Staaten zu verpflanzen.

 

 

Die Zeit bringt die Wahrheit ans Licht

 

 

Gut Ding will Weile haben

Denken Sie der Einfachheit halber an die 500 Jahre alte Eiche sonstwo im Land und an Dieter Rams, der es ohne Braun und Zeitumstände nicht zu solch verdienten Ruhm gebracht hätte.

 

 

Neue Marken setzen in Folge der Medienpräsenz rasch Patina an

Für den Hamburger ist nicht akzeptabel bei Markenerfolgen von Apple, Google, Airbnb, WordPress oder Uber an verdiente Marken zu denken. Verdiente Marken müssen für den Hamburger Patina aufweisen und sich über Generationen hinweg bewiesen haben.

Die neuen Weltmarken aber setzen in kürzester Zeit Patina an. Das geschieht ihres allgegenwärtigen Medieninteresses zufolge.

 

 

Zwei IPA Sozialprinzipien überschneiden sich.
Die von Faris Yacob und die von Mark V Wilshire

  1. Kontinuierliche Konversation, nicht Kampagnen
  2. Langfristige Auswirkung nicht schnelle Reperatur

Sozialmedien: Alle 10 Prinzipien auf einen Blick

 

 


ANZEIGE

 

Es geschieht nichts Gutes, außer man tut es. (Erich Kästner) Branchenblog.bayern
Seit 2006 beschäftigt uns eine damit verwandte Frage, auf die wir eine universelle Antwort gefunden und ab Ende März mit eigenem Geschäftsmodell einer neuen Beschäftigung nachgehen. Gut Holz mit Markenchroniken nicht kurzen Erfolgen.

 

 

Share on StumbleUpon1Tweet about this on TwitterGoogle+0Digg thisshare on Tumblr0Share on LinkedIn1Pin on Pinterest0Email to someoneShare on Facebook0