kite patch via fastcompany

 

Der fantastische Lorenz von Seidlein, dem ich immer wieder auf Reisen begegnete, war als Arzt darauf aus, Malaria zu kurieren. Er bewegte mich auch dazu, für mich untypische, riskante Entscheidungen zu treffen.

Vom Zebra wissen wir, dass es seine Streifen hat, um für Moskitos unsichtbar zu sein und wir wissen auch, dass mit dem Klimawandel vermehrt Malariaträger in Europa auftauchen werden und die Invasion bereits begonnen hat.

Grey Frandsen hat mit dem Kite Pflaster, ein Mittel gefunden, das wie die Zebrastreifen beim Zebra, uns für Moskitos unsichtbar macht. Kite ist für 48 Stunden wirksam.

 

 

Kommerziealisiert wird das Kite Pflaster mit Hilfe einer VC Gruppe namens ieCrowd, die die Technologie von der Universität von Kalifornien Riverside erstanden hat. ieCrowd ist dabei das notwendige Geld aufzutreiben um erste Pflaster an Partner in Uganda liefern zu können. Mindestens $75.000 sind notwendig.

Hier spenden.
Auf Twitter u. Facebook teilen.

 
Auf englisch weiterlesen.