Home > Eigenes, Neue Werbung, Zeitgeist > Make love, not porn

Make love, not porn

1998 ging Cindy Gallop alleine nach New York und etablierte Bartle Bogle Hegarty in vier Jahren als Adweek’s beste Ostküstenagentur. Mit all ihren Erfolgen in der Agenturwelt, verliess sie ihren Posten als Vorsitzende der Agentur, arbeitet aber weiterhin als Beraterin in Markenbildung und Werbung.
2009 gibt sie ihr Projekt MakeLoveNotPorn bekannt.

Die Rede fand die meiste Beachtung aller TED Reden des Jahres. Cindy Gallop kann einem Eskimo Eis verkaufen und MLNP ist ein Versuch Hardcore Pornographie zu entmystifizieren und eine Unterhaltung um das herum aufzubauen, wie reale Leute Sex praktizieren. Die Rede gilt als geistreich und schonungslos:

Ein Kommentar empfiehlt 2 von Frauen produzierte Pornosites: I feel myself und Abbywinters. Cindy Gallop’s 3 Min. Manifest findest Du hier. Am 29. u. 30. Juni hält Frau Gallop einen Vortrag auf der DLD Women im Bayerischen Nationalmuseum in München.bbh Cindy Gallop tiny Make love, not porn Hier geht es zu ihrer Website. Das Buch zur MLNP Website gibt es hier.

Kategorien:Eigenes, Neue Werbung, Zeitgeist

Artikel drucken  |  PDF Version

Artikel negativ bewertenArtikel positiv bewerten (+5 Punkte, 5 soweit)
Loading ... Loading ...
%d Bloggern gefällt das: