Nicolas Roope von Poke zeigt auf, warum es besser ist, Sachen zu machen, als Werbung für Sachen zu machen…

 

 

John V Willshire, dessen angenehm knappen Eintrag ich hier übersetze, ist insbesondere begeistert von der Vorstellung, dass Sachen Schwerkraft besitzen, und Besucher auf natürliche Weise angezogen werden.

 

Sachen

 

5 Minuten Pitch: Mach Sachen nicht Werbung

  1. Werbung kontra Sache
  2. Das Internet hasst Werbung
  3. Sachen üben Schwerkraft aus
  4. Wenn wir im Internet Sachen machen können, von denen das Publikunm angezogen wird, warum noch Werbung machen?
  5. „Sag mir nicht das Du lustig bist, bringe mich zum Lachen.“