„Wir müssen den absolut bestechenden Begriff beseitigen, dass ein jeder seinen Lebensunterhalt verdienen muss. Heute ist es eine Tatsache, dass einer aus Zehntausenden einen technologischen Durchbruch haben kann, in der Lage alle anderen zu unterstützen. Die heutige Jugend hat durchaus recht, diesen Unfug vom Verdienen des Lebensunterhalts zu erkennen. Wir erfinden Jobs auf Grund dieser falschen Idee, dass jeder sich anstellen muss für eine Schufterei, da auf Grund der Malthusischen-Darwinistischen Theorie, er sich sein Recht zu existieren verdienen muss. Also haben wir Inspektoren von Inspektoren und Leute die Instrumente für Inspektoren erstellen um Inspektoren zu überprüfen. Das wahre Geschäft der Leute aber ist es zurück in die Schule zu gehen & herauszufinden worum es ging bevor ihnen erzählt wurde, dass sie ihren Lebensunterhalt zu verdienen hätten.‟

Richard Buckminster Fuller (1895 – 1983)

Truths2SetUsFree…

Buckminster Fuller via This isn’t happiness™ Peteski