Gangs of New York

Szene aus Gangs of New York

 

Macht und Möglichkeiten des starken Einzelnen in der post-digitalen Zeit

Wer als Otto Normalbürger und Max Mustermann sein Mitspracherecht an der Demokratie geltend machen will, muss zum einen, seine Kaufkraft konsequent strategisch, seiner Interessenslage entsprechend einsetzen und er muss sich kontinuierlich in möglichst alle, seiner Interessenslage entsprechenden Gespräche, aktiv und auch kontinuierlich einbringen.



gangs of new york

Gangs of New York

 

Arroganz und Unvermögen deutscher Werbeagenturen gegenüber dem Verbraucher

Zu Zeiten des Print waren es die Texter, die in der Werbung bestimmten. Mit Aufkommen des Fernsehen als dominantes Medium, nahmen Grafiker den Textern den Zepter aus der Hand und das Sagen hatte nicht mehr das Wort aber das Bild, insbesondere die bewegten Bilder des Fernsehen. Um als Texter erfogreich zu sein war eine enge Verbindung zum Verbraucher, seinen Nöten, Hoffnungen, Wünschen und Ängsten Voraussetzung. Über den Weg der Macht der Bilder löste sich diese Verbindung auf und der Verbraucher liess sich täuschen durch Bilder. Das goldene Zeitalter der Werbung war auch für mich ein Grund alle Bildungsversuche abzubrechen für ein gutes Leben in der Werbung. Kreativwettbewerbe wie die Cannes Rolle und die des Art Director’s Club trugen mit dazu bei das Interesse vom Verbraucher auf die Interessen der Branche zu konzentrieren. In der Branche einigte man sich darauf aus den Elfenbeintürmen auf den Verbraucher auf der Strasse hinab zu reden. Die unaufhaltsam stattfindende Demokratisierung der Marken wurde bestenfalls ignoriert (wie zuvor der Einfluß stetig aufkommender, neuer Technologien) und die Branche hat sich gesamtheitlich vom Zeitgeist abgekoppelt.


Gangs of New York

Szene aus Gangs of New York

 

Die besten Zukunftsaussichten bieten zündende Ideen

In unserer superverbundenen Welt mit ihrer Verbraucherermächtigung interessieren die kleinen Schritte die unsere Branche unternehmen kann, um nicht länger auf den Verbraucher herab zu reden, ihn aber an der Entwicklung zu beteiligen . Wir erleben eine dramatische Verschiebung in der Weise wie Geschäfte getätigt werden in Richtung mehr Transparenz, mehr Kollaboration, mehr Demokratie und schließlich mehr Wert.
Es ist nicht die Aufgabe der Branche die Medien am Leben zu erhalten, es ist Aufgabe der Branche eine Verbindung mit dem Verbraucher einzugehen. Was gut ist für den Menschen, ist gut für die Marke.

 

Koppelt euch wieder an
Absatzfördernde Ideen die das Leben der Verbraucher besser machen.