Home > Eigenes, Filmtrailer, Neue Werbung, Politik, Transformation, Zeitgeist > Keine Kirche in der Wildnis

Keine Kirche in der Wildnis

31. Mai 2012

Keane West / Jay Z über einen Hinweis von Amelia Torode aufgeschnappt

 

 

Boomgeneration Deutschlands

 




Medien


Berichte häufen sich zu Altersarmut, Hartz IV für Schulabgänger, Bürgern die von ihren Gemeinden in den Ruin getrieben werden und einer zunehmenden Politikverdrossenheit.

 

Psychologie und Soziologie

Ich kann mit einem guten Leben in der Werbung bestätigen, das manche Soziologen die Baby-Boomer (1955-1965) als eine eher glückliche Generation sehen: 1973/74 gab es den Ölpreisschock; autofreie Sonntage gaben eine leicht depressive Ahnung davon, „dass es nicht immer so weitergeht“. Im Fernsehen wurde 1979 der Holocaust erstmals massenwirksam aufgearbeitet. Es gab eine No-Future- und Punk-Bewegung. Doch wahre Niederlagen musste diese Generation nach Ansicht jener Soziologen nicht hinnehmen.

 

Wirtschaft und Politik

„Wer von den geburtenstarken Jahrgängen bis jetzt (2007) nicht vorgesorgt hat, dem droht nach einem grandiosen Start ein Ende in der Altersarmut.“

-Wirtschaftswissenschaftler Rudolf Hickel        

 

Was bleiben will muss sich ändern

Anstelle eines Weltkrieges, sieht Deutschland sich vor die Aufgabe gestellt, die Tatsache zu akzeptieren, dass das Industriezeitalter längst zu Ende gegangen ist, Erfindungsgeist zu beweisen, und zu Gunsten der neuen Welt zu transformieren.

Das einstige Land der Dichter und Denker ist jetzt ebenso umfassend gefordert wie unmittelbar nach den beiden Weltkriegen.


 

 

Share on StumbleUpon53Tweet about this on TwitterGoogle+1Digg thisshare on Tumblr0Share on LinkedIn1Pin on Pinterest0Email to someoneShare on Facebook0