Inhalte sind für Weicheier

1. März 2016

 

 

Foto: Christopher Campbell

Foto: Christopher Campbell

 

 

Sozial ist nicht sexy

In meiner Gymnasialzeit in den späten 1960er Jahren, war es ein Selbstverständnis, dass privilegierte und gesunde Mitschüler kaum etwas für nötig befanden. Sie genossen ja alle nur erdenklichen Vorteile, wie Gesundheit und weitere Privilegien der Jugend.

Unter dem Einfluss der Hippiebewegung aus den USA änderte sich das Verhalten von frisch fröhlichem Ungestüm in sein Gegenteil.

Nun galt als schick den Kopf auch mal hängen zu lassen, auch mal „down” zu sein, den „Blues” zu haben. Man konnte ja nicht ständig auf Droge sein.

Am Gartentor des Starnberger Gymnasiums warteten bei Schulschluss 3 abenteuerlich, gekleidete Halbstarke mit hochtupiertem Afro und Nachschub in den Hosentaschen.

Damals folgte ich weder der Einladung des höheren Semesters, mit in die Raucherbaracke zu kommen, noch liess ich mich mit den 3 Halbstarken am Gartentor ein. Nur jeweils einer aus den Delegationen wurden meine Freunde.

Sozial war nicht sexy und teilen kein Bedürfnis.

 

 

Inhalte sind für Weicheier1

5 Jahrzehnte später leben die Leute mit zunehmender Ausschließlichkeit in den Medien. Vielen bereitet es Vergnügen sich über die Sozialnetze mitzuteilen. Der kognitive Überschuss der Weltbevölkerung löst sich im Netz auf.

Freilich ist die mit dem Internet einhergehende Demokratisierung der Mitsprache ein Befreiungsschlag für Unternehmungen aller Art.

Familien- und Mittelständische Unternehmen können von sich reden machen, ihren Kundenstamm aufbauen und ihr Produkt oder ihre Dienstleistung in alle Welt verkaufen.

Sie können heute die Verkaufsförderung im Haus betreiben ohne Budget für Werbeagenturen. Eine auf Vorlagen basierende Webseite ist schnell eingerichtet. Über kontinuierliche Veröffentlichung von Inhalten finden sich Leser ein.

Das ist auch schon die einzige Zusage, die ich Lesss Nutzern mache. Eine umfangreiche Delegation an Bloggern aber schwört auf die Qualität der Inhalte. Ich nicht.

Ich winke den Maschinen zu. Die Entwicklung ist ein Freund.

Zahlen dominieren das Netz. Mit jedem Eintrag in Ihren Blog gehen Signale, sogenannte Pings von Ihrer Seite aus und werden von Suchmaschinen und assoziierten Blogs registriert. Kein Signal, keine Wirkung.

Eine sichere Basis für das Interesse der Öffentlichkeit bieten kontinuierliche Einträge, egal welcher Qualität, während Sie sich an den Umgang mit dem Netz gewöhnen und ihre Besucher über die Analyse ihrer Besucherzahlen kennenlernen.

Allmählich finden Sie heraus, was von Ihren Besuchern als relevant empfunden wird und was nicht. In der Ruhe liegt die Kraft. Ihr Beitrag ist dann gut, wenn Ihr Eintrag Ihnen Freude macht und Sie ihn für hochinteressant befinden. Eine größere Sicherheit gibt es nicht. An Zuversicht und Einblicken gewinnen Sie nach und nach über die Analyse Ihrer Webseiten.

 

 

Forschungsstation

Forschungsstation. Quelle: Medium

 

 

Im Juni vergangenen Jahres, machte Jason M. Camps auf die grosse Zahl von nutzlosen Inhalten aufmerksam und will damit Qualität und Nutzen von Veröffentlichungen vorantreiben. Die Grafik aus seinem Medium-Artikel zeigt an, wie Leser nicht abgefertigt werden sollen.

Die Qualität Ihrer Einträge aber bietet keine Garantie. Übung macht den Meister. Die Häufigkeit und verlässliche Kontinuität Ihrer Einträge, gewährt Ihnen eine verlässliche Erfolgsbasis bei einer zweckgebundenen Präsenz im Netz.

Bitte melden Sie sich bei Lesss an, für eine kostenlose Definition Ihrer Verkaufsstrategie, zur Gestaltung einer zweckgebundenen Internet Präsenz.

 

 

Scheissbeiträge

Quelle: Urban Dictionary aus einem Medium-Beitrag von Jason M. Camps

Originalbeitrag auf englisch lesen

 

 


 

 

lesss.co

 

Mehr Aufmerksamkeit
auf weniger (Dinge)

 

Hilfe bei der Gestaltung von Webseiten

 

 

Ich verwette meine Alterssicherung auf die zweckgebundene Gestaltung von Webseiten und stelle mit Lesss ein Hilfsmittel frei zur Verfügung, dass Ihnen dabei hilft, den Sinn und Zweck (Grund) ihres Geschäftsmodells für Ihre Webseite zu definieren.

Während das Jenseits auf sie zurauscht oder aber das Hierseits in Altersarmut, wurde die Flucht in die Netze angetreten.

Was auch immer der Grund für eine Präsenz im Internet sein mag, nutzen Sie Ihren kognitiven Überschuss um Ihre Geschäftsidee voranzutreiben.

Beantragen Sie die kostenlose Definition Ihrer Verkaufsstrategie. Ihre Webadresse wird nur zu Ihrer Benachrichtigung verwendet und keinesfalls an Dritte weitergegeben. Ihre Anmeldung ist unverbindlich und zeigt mir, wann genug Interesse besteht, um den Dienst zu starten. Bis es soweit ist, erhalten Sie gelegentlich lohnende Einblicke zur Gestaltung und werden mitgenommen. Vielen Dank.
Lesss beantragen

 

Inhalte sind für Weicheier

 

  1. Jason M. Camps entlehnt
Share on StumbleUpon1Tweet about this on TwitterGoogle+1Digg thisshare on Tumblr0Share on LinkedIn2Pin on Pinterest0Email to someoneShare on Facebook0