via Ana Andjelic's "I [love] marketing"

 

 

Deutsche Unternehmen tun sich leichter mit taktischen Kampagnen und kurzatmigen VK-Aktionen.

Hier ein solches Beispiel, wie ein Unternehmen mit überkommenen Betriebssystem durch Zusammenarbeit mit einem digitalen Unternehmen, temporär für Verkaufsförderung sorgt.

Walgreens, eine US Drogeriekette vergleichbar mit dm oder Rossmann kollaborierte mit dem digitalen Aufsteiger TaskRabbit, um zur Grippezeit rasch und effizient, solchen Grippemedizin zukommen zu lassen, die es am dringendsten brauchen.

Das Program findet derzeit zur als Grippewelle bekannten Jahreszeit zwischen dem 7. Januar und dem 18. Februar (Danke Gallup) mittels existierender Wallgreenanwendung statt, die seitens vieler Kunden bereits in Gebrauch ist. Reife Leistung auch auf vorhandener Infrastruktur aufzubauen.

Wallgreen App Benutzer können die Zeit bestimmen zu der Ihre Bestellung angeliefert wird. Hier springt TaskRabbit mit seinem auf Nachbarschaftshilfe aufgebauten Lieferdienst ein. Ein kostenfreier Dienst, der in die vorhandene Wallgreensanwendung integriert wurde.

Kunden können die Beine übereinander schlagen bis es an der Türe klingelt und die benötigte Medizin angeliefert wird.

Eine Idee die tut*, die in Europa, insbesondere in Deutschland Nachahmer sucht, während die BRD sich aus der digitalen Schockstarre befreit und mit der seit 2010 bekannten und in Deutschland von McDonalds‘ Mein Burger umgesetzten „Idee die tut”* sein überkommenes Betriebssystem aufrüstet und global wettbewerbsfähig wird.

Auf englisch weiterlesen.

 

 

*Ideen die tun wurde von Gareth Kay,
Chefstratege von Goodbye Silverstein & Partners geprägt.