Neue Generation der Hutmacher.

 

Ich hatte einen guten Morgen beim Betrachten von dem, was Pinterest zu bieten hat und wie scheinbar mühelos glücklich machend, es für eine neue Generation an Hutmachern sein muss, sich einen Namen zu machen, mit funkelnden neuen Möglichkeiten zeitgemässer Kopfbedeckung.

Dido wird gegebenenfalls mehr Hüte produzieren müssen.

Sie und ihre Schwerster haben es beim ersten Mal richtig gemacht:


Ganz genau, es dreht sich alles um die Leute, die ihre Hüte tragen.

 

Nike, schliesslich nichts anderes als ein Schuhhersteller, ist der Welt größter Sport Enthusiast. Bei Nike dreht sich alles um den Athleten, nicht um das viele Geld das mit dem Verkauf von Sportschuhen in die Kassen fliesst.

Dido ist der Welt unbeugsamster Handwerksenthusiast. Wenn es für Dido nicht handgemacht ist, dann wurde es nicht gemacht.

Dido ist Bühnenbildnerin beim Landestheater in Linz, Österreich, mit Hutmacher Ausbildung, sie wird sich gegebenenfalls zu einem eigenen Geschäftsmodell entwickeln.

Eine Routine zu entwickeln um die Gestaltungsapekte zu handhaben, Fotoaufnahmen gemacht zu bekommen und als Kurator und Vertrieb der eigenen Inhalte zu handeln, wird während der Ausübung gelernt und ist eine sich selbst erklärende, grosse Freude.

Einblicke haben es an sich, dann einzutreffen wenn man sie braucht, sie geben die Richtung an, für ein weiteres Vorgehen, dem ist mit Planung nicht vorzugreifen oder beizukommen.

Ungeachtet der von einem dummen Vater eingebrachten Geschäftsaspekte, ist das einfachste, (1) Hüte zu machen, (2) Fotos zu machen mit Leuten Deiner Wahl, die Deine Hüte tragen, um sie dann (3) über tumblr und Pinterest zu verteilen, gerade so wie es alle anderen machen, mit einem Unterschied:

Suche Dir die am wenigsten pretensiösen, unfassbar einfachen Themes aus und konzentriere Dich auf die Zusammenstellung der Inhalte.

Siehe Cabin Porn für Inspiration und stelle Dir Leute in Hüten vor, anstelle der so brilliant ausgewählten Bilder von Hütten.

 

Streiche Leute, die das Wort „Stress‟ oft gebrauchen von der Liste prospektiver Kunden.

 

  • Du willst keine Modefotos von damals zeigen, als das Tragen einer Kopfbedeckung modern war.
  •  

  • Du willst auch keine Fotos zeigen von Damen bei Pferderennen.
  •  

  • Du willst keine Bilder zeigen, die an die Hochglanzfotos grosser Modemagazine erinnern.
  •  

  • Du willst Dein eignes Publikum gewinnen. Einen Kreis an Verehrern, die ohne Absicht womöglich der Beginn einer Bewegung sind.
  •  

  • Kollaboriere mit Leuten die Du verehrst und schenke Ihnen Ware im Tausch gegen Fotos, die zu machen sie toll finden.
  •  

  • Kollaboriere mit Neugründungen, deren Produkte sich bereits grosser Nachfrage erfreuen (siehe Sandra Sieber oder auch Eveline Stoesser.)
  •  

    Julia mit Samthaube in Krokomaserung

    Dido’s Hauben sind erstaunliche Produkte mit reizenden Varianten und unangefochtener, praktischer Nützlichkeit im Alltag.

    Führe Dido’s Haube in der Manteltasche mit und greif auf sie zurück, sowie es aus heiterem Himmel zu schütten beginnt.

    Probier das mit einem Regenschirm.

    Gestalte Hauben für die verschiedenen Geschmäcker (Sport, Denim, Vintage, Gothic, Klassik, Kunst Akademie, Tom Boy, Lesbe, Tea Party).

    Fertige eine Haube aus Sweatshirt Material an und lass Dov Charney, den Gründer von American Apparel davon wissen.

    Mach Fotos mit den Mädchen in den AA Filialen.

    Mach‘ eine Haube aus Jeansmaterial und lass Levi’s, GAP Denim und andere Jeanshersteller davon wissen.

    Sprich bevorstehende Ereignisse an, wie etwa die Olympischen Spiele in London.

    Arbeite mit den Jahreszeiten und den lokalen Ereignissen.

    Bitte Famillie und Freunde Dir mit Verbindungen zu helfen. Vielleicht ist ja dieser junge, intelligente Gentleman, Craig Coulthard, an den ich mich bei Elizabeth’s Hochzeit gerne erinnere, Dir behilflich und lässt Dich wissen, an wen, der London Olympia Leute, Du Dich wended kannst?

    Du wirst ein Produktblatt brauchen und knappe Zeilen, warum Du davon überzeugt bist dass dies eine gute Idee ist, und Du must die Post verschicken ohne Dir zu viele Gedanken darüber zu machen.

    Knapp und wenig.

    Warte nicht auf Antwort, schreib den nächsten an.

     

     

    Was Dich unterscheidet

    Fang damit an beständig zu sein und hör nicht wieder auf damit. Soweit hast Du immer darauf bestanden das zu tun was Du tust. Es ist Dein Bestreben, Wille und fester Glaube, der andere dazu veranlasst, Dir glauben zu schenken und Dir zu vertrauen.

    Die Leute kaufen nicht was Du tust, sie kaufen warum Du es tust.

    Sie bilden Vertrauen und investieren in Deinen Glauben, Deine Überzeugung.

    Kontinuität (Beständigkeit) hilft ihnen ihr Vertrauen zu festigen.

    Dir dabei zuzusehen, wie Deine geschickten Hände ihre Arbeit verrichten ist bezaubernd und sehr überzeugend.

    Dennoch würde ein Video Deiner schlanken Finger beim Verrichten ihrer Arbeit nur dazu beitragen die Welt von Deinem Handwerk und Meisterschaft darüber zu überzeugen.

    Du willst aber kein Handwerk verkaufen, Du willst eine Bewegung starten.

    Kontinuität und Kollaboration werden Dich voranbringen.

    Es hilft auch Dein Zeug unterscheidbar zu machen.

    Das gelbe Karomuster wird Dir diese Arbeit abnehmen.

    Ein ungewohntes Etiquette würde auch helfen.

    Denk an den Blechknopf im Ohr der Steif Teddybären oder an Levi’s rotem Stoffetiquette in die Potasche eingenäht.

    Was hällst Du von einem Porzellan Schildchen für alles das Du produzierst oder Deinen Namen draufsetzt?

     

    Kleines quadratisches Porzellanetiquette
    Die Trägerin fühlt das Porzellan wenn sie ein Dido Produkt trägt. (Wenn es weh tu , ist es ein Dido Hut).


    dunkles Karomuster


    Helles Karomuster (ein deutlich unterscheidbares Markenaccessoir oder Markenprodukt)

     

    Markenbildung im Allgemeinen und Deine Markenbildung im besonderen

    Es ist nicht das Logo, dass eine Marke von seinem Wettbewerb unterscheidet.

    Es ist das Verhalten der Marke, dass den Unterschied macht.

    Tausche Erscheinungsbild aus gegen das schöne deutsche Wort Selbstverständnis (die Fähigkeit die eigenen Taten zu verstehen), und Du besitzt win größeres Verständnis als das wofür hochbezahlte Marketingleute kein rechtes Gespür für beweisen.

    Es ist nicht notwendigerweise festgelegt auf eine bestimmte Schrift oder Farbe.

    Dir ist sicher aufgefallen, dass wir bei den gezeigten Beispielen unterschiedliche Schriften verwenden und auch die Farbe ist von unterschiedlicher Tönung.

    Dennoch ruft jedes Beispiel fröhlich Dido aus. Hello Beautiful. Es ist der helle Ton, den wir so gerne hören, ein Resultat dessen was Du tust.

    Eine Reflektion Deiner Persönlichkeit und nicht so sehr Beschränkung auf eine überkommene Markenidentität oder sogenanntes Corporate Design.

     

    Mit der fortgesetzten Unterstützung Deiner Verehrerschaft werden wir ein Sachbuch zu verfassen haben.


    Mit einem langen Leben vor Dir wird sich auch die Gelegenheit für Anzeigen bieten

     

    Lauren Dell, Mitarbeiterin von Mashable, bietet Marken 5 heisse Spuren auf Pinterest hier.

     

    Und hier haben wir noch eine Hutmacherin aus Florida: Gigi Burris.

    Hello Beautiful!

    Hier ein Interview, das mir gerade zukam.

    @GigiBurris

    on Facebook