Helayne Spivak

Helayne Spivak, CCO Saatchi Health.

Helayne Spivak im Gespräch mit Edward Boches über Werbung, relevant bleiben und digitalem Wandel bei BDW’s Making Digital Work. August, 2011, in Boulder, Colorado, USA.

Mir gefällt das, ich empfinde es aufbauend aus gutem Grund, schon vor Jahren hatte ich ein MySpace Konto unter der Bezeichnung: FiftySomething.

Weder Helayne Spivac, noch Edward Boches, haben viel gemein mit neugeborenen Christen oder Durchhaltekandidaten wie Lisa Minelli. Helayne Spivac nahm eine Auszeit von 7 Jahren, bevor sie ihre Karriere fortsetzte als CCO von Saatchi Health.

Gut genutzte Zeit um sich neu zu konstituieren. Ganzheitliche Einblicke in die Branche sind innerhalb des Agenturbetriebs einfach nicht zu haben.

Welche kreative Rollen willst Du für die nächsten 30 Jahre annehmen?

Boulder Colorado’s Making Digital Work ist sicherlich eine praktische Demonstration dessen was uns weiterbringt.

Wie kann ich meiner Branche in Anerkennung meines guten Lebens in der Werbung etwas zurückgeben?

Wie kann ich auf den Weg zu Weltdominanz weiterhin Freude haben?

Ein gutes Leben in der Werbung ist die beste Rache.


 

 

Ich habe nie zuvor einen Rhinozerosbullen getötet, aber man sagt, dass wenn Du ihn zwischen die Augen getroffen hast, rennt er noch anderthalb Kilometer bevor er begreift, dass er tod ist. Gerade so verhielt es sich mit der Agentur (ein früherer Arbeitgeber ist gemeint). Mit einem Loch im Kopf, rennt er weiter, nicht ahnend, dass er tod ist.

—Helayne Spivak

 

Mehr dazu hier.

Trete der Making Digital Work Gemeinschaft hier bei.