Spencer Silver und Art Fry

Spencer Silver und Art Fry

Der Schlag an die Stirn und Halleluja-Moment
der Erfindung der Post-It Haftnotizen. Quelle: CNN

 

Ein Produkt von dem keiner wusste das es benötigt wird und dem Empfehlungsmarketing innewohnt

Für die jeden Mittoch stattfindene Kirchenchorprobe, benötigte der 3M Angestellte Art Fry eine Möglichkeit den Notenblättern Notizen anzumerken so dass die Papiermerker bis zum Sonntagsgottesdienst nicht aus dem Notenblatt herausfallen würden. Gemeinsam mit seinem 3M Kollegen Spencer Silver entwickelten die Herren ein Produkt für das dringender Bedarf existierte noch bevor es 12 Jahre später auf dem Markt kam.
Indem es 1980 in Umlauf gebracht wurde und die Leute damit spielten, es abzogen und an anderer Stelle wieder aufklebten, empfahl das Produkt sich selbst.

 

  • Mehr als 50 Billionen 3M Post-It Haftnotizen werden jährlich verkauft.
  • Das Produkt kam 12 Jahre nach seiner Erfindung auf den Markt.
  • Die 3M Haftnotizen verbreiteten sich ab 1980 wie ein Virus
  •  

    Der Schlag an die Stirn, die göttliche Eingebung geschah Art Fry in der Kirche

    Die Haftnotizen sind ein High Tech Produkt basierend auf Spencer Silver Mikrosphären Erfindung mit der richtigen Dosierung an Klebkraft. Die Haftnotizen lassen sich lösen und erneut ankleben ohne Schaden zu hinterlassen oder Klebspuren und bildet die Grundlage, dass ein die Sache komplizierendes Patent nicht notwendig war, da die Mikrosphären Schutz vor Kopien bietet.

    Die Beiden erhalten keine Prozente aber 3M hat für einen komfortablen Ruhestand gesorgt.

     

     

    (Das CNN Video war in keinem vernünftigen Format und nur in ärgerlichem Flash verfügbar.)