#GRID Covermädchen Walsh ist Mitinhaberin von Segmeister & Walsh in New York.

 




Jessica Walsh

Die 25-jährige New Yorker Designerin Jessica Walsh
ist auf dem Titelbild der ersten Ausgabe von GRID.

 

 

Orientierung in der neuen Welt

Dafür ist nicht Walsh zuständig aber das neue Designmagazin, dieses, vom Ausland, als dt. Designnation anerkannten Landes, dessen Titel, die Designerin begehrlich machen soll und die Frage aufkommen lässt, ob die neue Ästhetik die alte ist.

Walsh ist eine weniger verdiente Ikone für Wandel, als etwa Rachel Sterne, die von Bürgermeister Bloomberg zum „Chief Creative Officer‟ der Stadt New York ernannten, effizienten Netzwerkerin.

Jessica Walsh’s Website übertrifft freilich die des Magazins und Sie dürfen mich eines Vergleiches von Äpfel zu Birnen bezichtigen, der mir förderlicher ist als die inzüchtigen Vergleiche innerhalb einer Kategorie.

Auf Walsh wurde ich erst aufmerksam, nachdem sie auf dem Titelbild der neuen Designzeitschrift ist, während mir Lösungen seitens Sterne keine Neuheit sind. Hier beantwortet Walsh 10 Fragen auf Rebecca Silver’s „Antworten kreativer Köpfe‟.

Lohnende Einblicke zu Jessica Walsh erhalten Sie hier, der Bildquelle zu Jessica’s Beinen.

Die meist ikonographischen Arbeiten von Walsh auf tumblr machen nachvollziehbar, warum Walsh für das erste Titelbild gewählt wurde.

 

Weiterlesen.

 

Am Montag will ich meine Erwartungen an Grid in einem Eintrag formulieren.