Geoff Blake demonstriert die verschiedenen Perspektiven, von denen Webflow Benutzer profitieren

 

 

Für 25 Jahre drehte sich alles im Internet ums Programmieren. Graphiker, Art Direktoren blieben hinter dem Geschehen zurück. Sie haben den Gestaltungswandel von fest zu flüssig nie so recht wahrnehmen und alles statisch belassen wollen, so wie sie es von Druckanzeigen her gewohnt waren.

Klassische Gestalter waren der Entwicklung von Webstandards im Wege, wobei auch die Fähigkeiten zur Markenbildung auf der Strecke blieben.

Gerade bemerke ich den Umzug einiger alter McCann Vertrauter von Klassik zu Digital. Fritz Ehlers ist CCO bei cocomore. Markus Roder von MRM ist als Chefstratege eingestiegen. Von Fest zu flüssig. Gratuliere den beiden.

Die nächsten 25 Jahre des Web gehört den Gestaltern. Sowohl formal als auch inhaltlich. Die Leute von WordPress. Squarespace, Ghost und Webflow haben gerade rechtzeitig erkannt, dass es dem Fortschritt dienlicher ist, die Stärken des Internet den Massen zukommen zu lassen. Gerade so wie Desktop Software Gedrucktes transformierte und Blogging Dienste die Publikationslandschaft revolutionierte, kann kraftvollere, einfacher zu handhabend Webgestaltungssoftware unseren Umgang und die Gestaltung des Web komplett auf den Kopf stellen.

Das Deutschland digital zurückfällt, schädigt den Ruf der Gestaltungsnation in aller Herren Länder. Der Neunziger Jahre Status der dt. Wirtschaft, Politik u. Bildung gehört aktualisiert. Die Aktualisierung ist denkbar einfach und verlangt niemandem viel ab. Der Wissenstransfer kommt rasch wieder in Gang, somit wird auch das Generationsversprechen wieder eingelöst… Sowie Deutschland seine altgedienten Betriebssysteme durch responsive Systeme austauscht. Alles andere ergibt sich daraus.

 

 

  1. Nicht was wir denken ändert unser Tun, was wir tun ändert unser Denken.
  2. Erschwingliche, oft kostenlose CM-Systeme und Softwareanbieter, ermöglichen es der dt. Privatwirtschaft ihre Kommunikation selbst zu tun und es mit den Grossen aufzunehmen.
  3. Privat- und Mittelstandswirtschaft haben auch ohne Hilfe der Politik, die Kraft die grossen Wirtschaftbetrügereien abzuwenden und ein Beispiel abzugeben, dem die Leute glauben schenken.
  4. Die Entwicklung ist ein Freund.

 

Auf englisch weiterlesen.