Ignoriere die Welt wenn Du Musik machst
und die Welt wird die Musik ignorieren
die Du machst.

Bildquelle unbekannt, die Zeile ist V&S entlehnt.

 

 

Die Konzentration und Vertiefung in die Musik wie sie vom Konzertviolisten Sergey Khachatryan gelebt wird, ist in seinen Worten für Dritte nicht zugänglich und soll es auch nicht sein. Die Gefühlswelt in die einer bei Ausübung seines Handwerks eintritt will ungeteilt bleiben, ein anderer Mensch soll sich da nicht einmischen. Khachatryan spielt nicht für einen Grund und auch nicht vorsätzlich um andere zu erreichen. Wenn er auf der Bühne steht spielt er für sich. Er ist mit seiner Musik, seinem Instrument alleine.

 

 

Freude auslösen und Herzen erreichen ist keine Absicht.

Vielmehr sind es Klarheit und aufrichtiger Umgang die ein Musiker mit sich und seinen Umständen haben kann, unbeirrt der Ratschläge die ihm oder ihr zukommen.

Lemmy von Motörhead oder Iggy Pop einst von den Stooges, beide vorbildlich frisch im Kopf und distanziert vom den mystifizierten Nebelgestalten, als die sie für ihr Publikum gelten.

 

 

Freundschaftsbilder.

Die Überzeugung in sein Instrument und der damit zur Aufführung gelangenden Musik, dieses Selbstverständnis ist es, was beim geneigten Publikum Freude auslöst und die Herzen erreicht. Das ist bei einem Weltklasse Virtuosen so wie auch bei der Garagenband.

 

 

Echosmith Cover von Coldplay & Rihanna’s Princess Of China

 

 

Leute mögen es wenn Leute sich mögen.

Freundschaftsbilder bleiben in Erinnerung und erwecken die, als erbaulich empfundenen Erinnerungen. Wir kennen das von den Beatles und ich war schon als Kind überrascht, John und Paul in ein und dasselbe Mikrofon singen zu sehen, ohne das es ihnen voreinander graut.

Ich habe lange keine Musik gehört, sehr lange. Kunst habe ich mehr noch verachtet als ungelenke Politik oder zu Aktualisierung unfähige Wirtschaftszweige. Eine lokale Aufführung von FSK wäre jetzt recht.