Figma zielt darauf ab ein GitHub für Gestalter zu sein

13. Dezember 2015

 

 

Gemeinsam gestalten

 

 

 

 

Das Werkzeug für Schnittstellengestaltung in Kollaboration

Gestaltung trifft das Internet.

 

 

für Gestalter

 

Figma ist ein Onlinewerkzeug um Gestaltung in Kollaboration zu ermöglichen. In ein paar Jahren könnte es zu einer Open-Source Gemeinde kommen.

Dylan Field und Evan Wallace haben 3 Jahre damit zugebracht etwas zu entwickeln, dass Sie womöglich als Google Doc für Schnittstellen Gestalter verstehen.

Gerade vor einer Woche ging Figma mit einem Investment von 14 Millionen an den Start und für 2016 wird volle Funktionalität zugesichert. Bis dahin ist die Nutzung kostenlos, hier können Sie sich einen Platz reservieren.

Der 23-jährige Field und Wallace haben eine weitreichendere Vision als der Gestalterwerkzeugsgigant Adobe. Sie wollen mit Figma dazu beitragen eine offene Gemeinschaft für Gestalter zu bilden um den Austausch von Gestaltungsobjekten zu ermöglichen, gerade so wie es Github in jüngsten Jahren für Entwickler schuf.

Ein gemeinsamer Arbeitsfluß in Echtzeit.

Ich habe vor über 10 Jahren jedes Vertrauen in Adobe verloren, wenn ich auch zu NeXT Zeiten mit einem sehr fähigen, klugen Adobeentwickler befreundet war und zu seiner NeXT software „PasteUp” beitrug. Dieser Zeit entspringt auch mein tiefes Misstrauen in deutsches User Interface Design. Einfach nur grauenhaft was deutsche Entwickler für NeXT aufbrachten. Aber es könnte sich nun sehr schnell ändern.

Eine deutsches Interface ist gerade erst zum Apple Produkt des Jahres erklärt worden.

Anstelle von Photoshop gibt es Pixelmator oder Affinity Photo, anstelle von Illustrator gibt es Graphic oder Affinity Designer. Affinty kommt in deutscher Oberflächengestaltung daher, ein erste Hinweis, das Deutschland womöglich in der Erlebnis- und Benutzergestaltung am Aufholen ist, was mich schon freut.

 

 


Quelltext von Meg Miller auf englisch lesen


 

 

 

 

 

 

Share on StumbleUpon1Tweet about this on TwitterGoogle+1Digg thisshare on Tumblr0Share on LinkedIn2Pin on Pinterest0Email to someoneShare on Facebook0