FHK Henrion

Als Jüngling musste Henrion Deutschland verlassen. Nach halbjährigem Aufenthalt auf Ilse of Man, als Insasse des Onchan Lagers für feindliche Ausländer, änderte die britische Regierung ihre Haltung und Henrion erhielt die britische Staatsbürgerschaft.

 

 

Zurück zur Gebrauchsgraphik heisst es allerorts und eine Rückversicherung mit fassbaren, materiellen Lösungen der Dienstleister in der Gestaltungsbranche ist an der Tagesordnung. Werbung ist lange tot und die Gestaltung von Inhalten gefragt. Allerdings nach wie vor in zunehmendem Masse, höchst immateriell und nämlich auch in digitaler Form.

 

FHK Henrion, der als einer der besten britischen Designer beanspruchte Gebrauchsgraphiker, glaubte das sich seine Geschäftskunden mit einfacher Sprache wahrheitsgemäß darstellen sollten; er währe dem heutigen Kult der Markenbildung abgeneigt, in dem es unter dem Deckmäntelchen der Flucht um jeden Preis darum geht, gesehen zu werden und ins Gespräch zu kommen.


schreibt Autor Adrian Shaughnessy

 

 

Erfolgreiche und begehrte Marken tun das Gegenteil.

Wenn Sie auf einer Koppel Kontakt zu Pferden suchen, gehen Sie nicht auf die Tiere zu. Bleiben sie bei sich, die Pferde kommen dann von selbst zu Ihnen.

Auf englisch weiterlesen.
Das Buch bestellen.