Mit nur 100 Tagen bis die Europäische Datenschutz-Grundverordnung in Kraft tritt, ist gut eventuellen Ärger darüber zu schlucken und die eigenen Webseiten dem Gesetz entsprechend zu aktualisieren.

Zumal bei von WordPress betriebenen Seiten geschieht das zu Lasten der Plugins. Das Einrichten aber geht bequem und schnell, wenn Sie der Vorarbeit von Michael Kausch zufolge den ihm entlehnten Instruktionen folgen wollen:

  1. Mit dem Entwickler Ihrer Newletter Software klären, ob sie DSVGO-konform ist und welche Massnahmen Sie beachten müssen.
  2. Stellen Sie sicher, daß Ihr Impressum und Ihr Datenschutzeintrag auf Ihrer Seite universell einsehbar sind und der DSVGO entsprechen. Michael Kausch empfiehlt Dr. Schenke’s Datenschutz Generator
  3. Mit Cookie Notice Besucher darüber informieren, dass Ihre Seite Cookies benutzt und auf den Datenschutz Eintrag per Link verweisen.
  4. Bei Verwendung von Google Analytics, die Plugins, Google Analytics Germanized und Google Analytics Opt-out installieren.
  5. Rechtsaufklärung zu allen Daten-verarbeitenden PlugIns im Datenschutz auflisten.
  6. Für die Kommentarfunktion das GDPR Compliance Plugin installieren.
  7. Bei Verwendung von Share Buttons Shariff Plugin installieren.
  8. Bei Verwendung von Automattic’s Akismet, Akismet Privacy Plugin installieren.
  9. Mit Hilfe Ihres Internet Providers die Seite SSL verifizieren.

 

Quelltext von Michael Kauschmit Details lesen