Zwei Werbefilme (TVC), deren Markensponsoren wir herrliche Bilder verdanken, ohne Nötigung einer Markenbindung.

Heute empfinde ich keine Wut und keine Abscheu für Produktionen, deren enormer Aufwand in keinem Verhältnis zu einem Marketingerfolg stehen. Über die auf Horizont oder WuV gezeigten Beispiele von prämierten, digitalen Cannes Arbeiten ärgere ich mich dagegen noch immer. Sie waren aufwendig und verfehlten es den Betrachter als Teilhaber mit einzubeziehen. Der Besuch des deutschen Museums in München, ist der Idee die tut noch immer näher als die Vielzahl der sogenannten, interaktiven Markenbeispiele da draussen. Hier kann jeder Knöpfe drücken und schon tut sich was.