Eine Geschäftskarte für neugeborene Düsseldorfer Mädchen.

Bald die Hälfte der Frauen möchten eine Firma gründen. Nur 12 Prozent glauben, dass sie es je tun werden. Was sie aufhält? Mangelnde finanzielle Unterstützung.
Deswegen hat sich der Handelskonzern Metro eine besondere Aktion überlegt. Jedes Mädchen, das am Weltfrauen-Donnerstag (8. März) in Düsseldorf, dem Unternehmenssitz, das Licht der Welt erblickte, erhielt eine eigene Visitenkarte.

Die Geschäfts-Visitenkarte ist ein Ticket zu einer Festgeldanlage im Wert von 2000 Euro.

Die Geschäfts-Visitenkarte ist eine Gutschrift
zu einer Festgeldanlage im Wert von 2000 Euro.

Eine Visitenkarte für zukünftige Geschäftsinhaberinnen

Serviceplan Hamburg macht mit der Kommunikationsagentur Achtung! gemeinsame Sache um am Weltfrauentag etwas für Business-Mädchen voranzubringen. Eine Idee die tut im Sinne Gareth Key’s, für den Handelskonzern Metro.

Der Mädchen Startkapital wird von der Hypovereinsbank mit 2%/Jahr verzinnst und zu deren 18. Geburtstag für die Geschäftsgründung ausgezahlt.

Quelltext von Angela Natividadauf englisch lesen