Ford Mustangs in diversen Knallbonbon-Farben gibt es oft auch zu sehen auf der Dachauer Landstraße oder der Pelkovenstraße.

Ford Mustangs in diversen Knallbonbon-Farben gibt es oft auch zu sehen auf der Dachauer Landstraße oder der Pelkovenstraße.

Es brummt in Moosach, längst mischen sich auch Hipster unter die Ansässigen einstigen Dorfbewohner, dort wo einst vereinzelte Jagdschlösser inmitten der Äcker, Wiesen und Wälder standen.

Und wenn es brummt, dann seitens eines vorbei ziehenden Custom Bikes von dessen Fahrer nurmehr ein weisser Halbmond auf dem Rücken der Lederjacke zu sehen ist. Gestern war ich stehen geblieben, nachdem die viel kraftvoller wirkende Karosserie eines neuen Chevy Models ein tiefes Blubbern vernehmen liess, nachdem der Wagen auf der Pelkovenstraße vorbeigezogen war. Und richtig, darüber haben Wilfried und ich am Telefon gelacht:

„Das Auge hört mit” 1

Petzi weiss diese Dinge, er ist Fotograf, Sänger und Musiker bei FSK, der bedeutenden Münchner Art School Band. Ein entscheidender, inhärenter Vorteil, den US Automobile gegenüber ihrem dt. Wettbewerb haben. Dt. Autos röhren wenn überhaupt, ein Blubbern ist für das Auge das mithört nicht zu vernehmen und dem Ohr wird keine Stärke vermittelt.

Ein Wort noch zur Rennsemmel

In Moosach gibt es die besten Semmeln und nämlich die Moosacher von der Konditorei Riedmair, jetzt da selbst die Semmel in angestammten MÜnchner Familien-Bäckereien nicht mehr taugen und den Billigtendenzen zum Opfer fallen. Ansonsten ist Riedmair ein Hipstercafé und Symbol der Mode und Verzweiflung 2 in München zwischen Tradition und Kommerz, wie auch die Lounge Ausstattung im Inneren und das herkömmliche Logodesign vermittelt.

 

 

  1. Geprägt von Wilfried Petzi als der noch Punk im Ratinger Hof war.
  2. Begriff wurde seitens gleichnamigen Studentenheft geprägt.