Amtrack, die dt. Bahn der USA, erinnert mit einer Kampagne daran dass Reisen auch der Reise wegen unternommen werden. Motive auf öffentlichen Verkehrsmitteln machen die Vorteile der Bahnfahrt offensichtlich, da der Betrachter sich mit seinem Auto im Verkehrsstau befindet.

Arnold Worldwide eine Weltklasse Agentur mit Sitz in Boston, USA, zeigt uns die Leichtigkeit und Unbeschwertheit mit der Werbung weder nervt noch aufdringlich, gemeinnützliche Beweggründe in Erinnerung zu rufen im Stande ist. Weitere Einblicke liefert die Fallstudie.
 

© 2011 Arnold Worldwide. All rights reserved.


© 2011 Arnold Worldwide. All rights reserved.


© 2011 Arnold Worldwide. All rights reserved.


 

Jetzt da die dt. Design-Nation internationale Anerkennung erfährt und in der nationalen Wertung die zweite Stelle, gleich nach den USA und vor Großbritannien belegt, versuchte sich Stefan Zschaller vergangenen Monat mit der Frage: „Sind wir kreative Emotionskrüppel?‟

Hilfreich bei der Arbeit ist die Frage: „Tue ich den Leuten gutes? Helfe ich ihnen mit meiner Arbeit weiter?‟ Salz auf die alte Wunde gab schon David Ogilvy und bezeichnete die dt. Werbung als hässlich. Unkompliziert und von grosser Leichtigkeit, hier eine Amtrack Anzeige aus gezeigter, intergrierter Kampagne.
 

Amtrack Anzeige
© 2011 Arnold Worldwide. Alle Rechte vorbehalten.