People's Roadmap to a Digital New York City

Der Leute Routenplan zu einer digitalen Stadt New York

 

 

Erstaunlich. Und sei es um die Gestaltung zu studieren, besuchen Sie die Seite.

Aktuell sorgt Ello für Gesprächsstoff. Mit weiterer erstaunlicher Schönheit strikter Funktion.

„Das ist es mit der skandinavischen Sache.“ sagt Per Arnoldi in einem Video Interview mit Richard Quest. „Wir sind praktische Leute. Es hat nichts mit Fantasie zu tun. Es gibt nicht viel mysteriöses. Nicht viel mysteriöses hier…“

 

vignette

 

Per Arnoldi: In einem Hotel ist Kunst ein dekoratives Element. Sie versuchen nicht irgend jemanden etwas von Existentialismus zu erzählen. Das wir alle sterben müssen, das das Leben kurz ist und grausam… (lacht laut auf) Ich will sagen, da sind wir nicht. Das ist nicht wo wir uns befinden. Es ist Gastlichkeit.

Richard Quest: Augenfällige Gestaltung die auch strikt funktional ist.

Per Arnoldi: Es ist organisiert, wir sind organisiert hier.

Richard Quest: Scandinavische Gestaltung wird gerade mitverfolgt und ist en vogue. Warum glauben Sie ist das so?

Per Arnoldi: Die ernste Antwort ist, dass in einer Krise, in Zeiten einer Krise, die wir gerade haben, wollen Sie wahrscheinlich nichts elaborates kaufen. Wenn Sie fühlen das die Gestaltung minimal ist, auf nur dem Nötigsten beruht und wir nicht verschwenderisch sind.

Richard Quest: Jetzt befinden wir uns auf einem der Hotelkorridore.

Per Arnoldi: (lacht) Ja. Definitiv.

Richard Quest: Aber Ihre Kunst ist hier. Sie haben diese Stücke gemacht.

Per Arnoldi: Richtig, ich habe diese Stücke gemacht.

Richard Quest: Was dachten Sie dabei?

Per Arnoldi: Es sind dekorative Stücke. Niemand weint, oder schreit, oder bettelt, oder betet – oder etwas schwieriges.
Dies ist ein Hotelkorridor um Himmels willen! Finden Sie ihr Zimmer und beten Sie das der Schlüssel passt. (kichert)

Das ist eine Hotel Philosophie, denken Sie nicht auch?

 

vignette

 

TIP:
Wenn die Summe nicht aufgeht, versuchen Sie es mit substrahieren (Deriveratfrom)