Ab 7. Juni im Kino

Regie:

Kamera:


Deutschland von Oben

Freddie Röckenhaus und Petra Höfer

Peter Thomson


 

Ankommen ist alles

Sind Trailer das neue Kino?

Gerade geschieht das alles ein Generationskonflikt ist.

Generation alte Welt vs. Generation neue Welt.

Überkommene Wahrnehmung vs. aktuelle Wahrnehmung.

Wenn Sie wie ich im Marketing oder in der Kommunikation tätig sind, dann orientieren Sie sich der Bequemlichkeit halber auch am Trailer und Teaser zum Film , um Strömungen wahrnehmen zu können und um Trends verstehen zu lernen.

Ein Trailer, der keine Geschichte zu erzählen vermag, kann noch immer in Erstaunen versetzen, solange die Kamera erstaunliche Cinemascope Eindrücke erzeugt.

Ein gerade erst aus der Mode gekommener Soundtrack (Trailer auf Website), vermag diesen Eindruck zu schmälern und kann eine grosse Idee, wie die, Deutschland ungewohnt, in grossartigen, eindrucksvollen Riesenbildern aus der Vogelperspektive zu zeigen, seiner Idee berauben.

Es ist mein Wunsch mich von einem grossen Deutschland Film überwältigen zu lassen, ein Trailer der mich an tröge Dokumentarfilme zu Volksschulzeiten erinnert, wird mich nicht ins Kino bewegen können.

Abschliessende Einblendung der dreiteiligen DVD Reihe soll die Eignung für die Sekundarstufe I (und dort Klassen 7 bis 10) als auch Sekundarstufe II (Klassen 10 bis 12) erheben.

Soviel zur Tonalität.

Wir leben längst in einer Welt, in der Trailer, die gewünschte Information übermitteln, so dass ich mir nur sehr wenige Filme im Kino ansehen muss.

Dazu kommt der Eindruck, dass TV Serien wie Grey’s Anatomy, Desperate Housewives, Criminal Intend oder The Walking Dead plötzlich das Angebot an Kinofilmen übertreffen.

Ein Cannes Filmfestival für Trailer ist willkommen.