Christoph Süß und Christian Springer

Christian Springer und Christoph Süß überblicken das gelobte Land

 

 

Marketingprinzip №1: Identifizieren Sie die Quellen über die Sie ins Geschäft kommen wollen. Ungeachtet dessen, geben Springer u. Süß, Einblicke in die Geschichte von Geld und Zins aus Sicht der beiden Bayern. Das machen sie so gut, dass dem geneigten Leser anempfohlen ist, sich das hier anzusehen.

 

 

  1. Warum sind Glaubwürdigkeit und Sicherheit nicht lustig?
  2. Warum muss es immer nur aufwärts gehen?
  3. Was kann der Chiemgauer?
  4. Warum ist das Geschäftsjahr gut und das Folgejahr, wenn es ebenso gut ist, weniger gut?
  5. Warum spielt Mario Adorf nicht mit Geld?
  6. Warum befähigen die Fernseh-Mediatheken ihre Nutzer nicht die Mediainhalte zu verteilen?

 

Nicht alle Fragen werden gestellt oder auch beantwortet. Die von der Sendezeit ermöglichten Antworten aber geben lohnende Einblicke.

Der Schein des Geldes
Der Glaube an den Zins