via Blendle Blog

 

 

Blendle, ein holländischer Journalismus Start Up, will ein iTunes für Zeitschriften- und Magazininhalte schaffen.

Ein Aggregator von Zeitschriften- und Magazininhalten, dessen Verbreitung gemeinsam von Axel Springer Digital Ventures und der New York Times Gesellschaft mit drei Millionen Euro unterstützt wird.

 

 

 

 

Wenn Sie heute mit öffentlichen Verkehrsmittel unterwegs sind, werden sie niemand mehr beim Falten einer Zeitung sehen. Einige wenige werden mit einem Kindle unterwegs sein, ich schaue lieber aus dem Fenster.

Beide Aggregatoren, Blendle und Readly sind so etwas wie ein digitaler Lesezirkel oder ein „Das Beste” in digitaler Form. Reife Leistungen des frühen Plattform Kapitalismus wie ihn Sascha Lobo propagieren will.