Der bessere Weg zurück zu gehen

One pager

One pager

Einseiter mit einer Aufgabe

Wir haben 1917. New York boomt. Zwei junge jüdische Gründer, Lawrence Valenstein und Arthur Fatt, starten ihr Unternehmen. Aber Antisemitismus ist weit verbreitet. Ihre Namen könnten Ihnen Geschäftskontakte kosten. Also haben sie ihre Firma Grey genannt, nach der Farbe der Tapete.

Jetzt entdeckte Grey einen besseren Weg zurück zu gehen mit der Bestimmung, nostalgische Raserei und die Stimmung zu besiegen, mit der die Welt dieser Tage beschäftigt ist. In einem Appell für Vielfalt nimmt Grey seinen ursprünglichen, jüdischen Namen mitsamt den Markenelementen wieder auf, um uns zu helfen, von nationalistischen Tendenzen frei zu bleiben und Haltung zu wahren.

Ein Grey Alumni und Verfechter von Rob Hope’s Idee mit einseitigen Webseiten, freue ich mich über einen gut gemachten Einseiter, als eine von vielen Massnahmen die Kampagne zu unterstützen.

 

 

Quelltext von Tim Nuddauf englisch lesen

 

Der bessere Weg zurück zu gehenk

 

[ssba_hide]