Bartle Bogle Hagerty London inszeniert Audi A1

Oomph. Bartle Bogle Hagerty London inszeniert Audi A1

 

Den Stuhl haut es um. Nicht aber das Publikum.


 
Mit Oomph zeigt Sam Brown zur EInführung des Audi A1, dass er vor allem für seine Musikvideos für Adele, Foo Fighters oder Jay-Z bekannt ist. Nur ist der A1 keine Adele und so bleibt die Magie aus, die unsere Werbeindustrie so dringend notwendig, zur Erhaltung der Branche zurückbringen muss.

 

 

 

 

 




Die Kosten der TV Ausstrahlung umgelegt auf eine gute Anzahl an Druckanzeigen und der Gedanke mit kleinen Dingen (Groß im Detail) grosse Wirkung zu zeigen, käme zum tragen. Eine Renaissance der Druckanzeigen. Viel Gutes auf wenig Raum gepackt. Die Anzeigen wurden von Mark Reddy and Rich Kennedy gestaltet, die Kampagne stammt vom Team Alex Grieve and Adrian Rossi. Creative directors: Kevin Stark and Nick Kidney.
 

 

 
BBH Anzeigenkampagne


Wieder nichts neues auf dem Automobilmarkt. Weder Audi noch Bartle, noch, Bogle oder Hagerty hatten eine Idee oder das Gespür etwas für das Leben geneigter Konsumenten zu tun. Der Kardinalfehler der Automobilindustrie, nämlich der, mit jeder Marke, jedes Segment besetzen zu wollen, wirkt sich weiter zu Ungunsten von Verbraucher, Umwelt und Gesellschaft aus.

Die gute Nachricht? Die Aktionäre sind glücklich. Top Gear kommt nach Deutschland. Leider auf deutsch.

BBH Anzeigenkampagne